Formel 1 2018: Stoffel Vandoorne bleibt bei McLaren

McLaren wird auch in der kommenden Formel-1-Saison 2018 auf die Dienste von Stoffel Vandoorne vertrauen. Das bestätigte das Team am Mittwoch.

Aufgrund der langfristigen Bindung von Vandoorne an McLaren war vielen klar, den Belgier auch kommende Saison im Cockpit des F1-Teams zu sehen. Um aber sämtlichen Spekulationen vorzugreifen, hat McLaren den jungen Rennfahrer für das kommende Jahr bestätigt. 

Vandoorne sagte: "Ich freue mich riesig, dass das Team nun offiziell bekanntgegeben hat, auch im nächsten Jahr auf mich zu setzen. So kann ich mich in der 2. Hälfte meiner Rookie-Saison vollkommen auf meinen Job konzentrieren. Ich werde versuchen, das Maximum aus dem Material, den Ingenieuren und allen um mich herum herauszuholen."

Vandoorne, der im Jahr 2015 die GP2-Meisterschaft gewann, trat McLaren im Jahr 2013 bei, als er ins Junior-Programm des Teams aufgenommen wurde.

In der aktuellen Saison erhielt der Belgier dann sein F1-Cockpit an der Seite von Fernando Alonso und ersetzte den Routinier Jenson Button.

McLaren-Renndirektor Eric Boullier sagte: "Als wir Ende 2016 Stoffel als Fahrer für McLaren im Jahr 2017 verkündet haben, war uns klar, ihn für viele Rennen binden zu wollen."

"Der Plan hat sich nicht verändert, weshalb ich stolz bestätigen kann, dass Stoffel auch im kommenden Jahr bei uns fahren wird."

"Wie alle Anfänger muss er in der 1. Hälfte seiner Rookie-Saison erst einmal viel lernen. Wir haben viel Vertrauen in ihm. Er wird von Zeit zu Zeit immer besser."

Bildergalerie: Stoffel Vandoorne in Ungarn

Bisher wandelte Vandoorne im Schatten seines Teamkollegen Alonso, der in der Regel vor dem Belgier ins Ziel kam. Während Alonso 10 Punkte sammelte, brachte es Vandoorne bisher auf einen Zähler.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Stoffel Vandoorne
Teams McLaren
Artikelsorte News
Tags 2018, bestätigung, cockpit, f1, formel 1, honda, mclaren, stoffel vandoorne, vertrag