Formel 1
Formel 1
17 Juli
Event beendet
R
Barcelona
14 Aug.
FT1 in
3 Tagen
28 Aug.
Nächster Event in
16 Tagen
R
04 Sept.
Nächster Event in
23 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
Nächster Event in
30 Tagen
25 Sept.
Nächster Event in
44 Tagen
R
Nürburgring
09 Okt.
Nächster Event in
58 Tagen
R
Portimao
23 Okt.
Nächster Event in
72 Tagen
R
31 Okt.
Nächster Event in
80 Tagen
Details anzeigen:

Formel 1 2017: Mercedes-Talent George Russell mit F1-Test in Ungarn

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 2017: Mercedes-Talent George Russell mit F1-Test in Ungarn
Autor:
Übersetzung: Marko Knab
24.06.2017, 17:39

Mercedes-Junior George Russell bekommt bei den Testfahrten in der Woche nach dem Grand Prix von Ungarn die Chance, den aktuellen Boliden aus der Formel-1-Saison 2017 zu fahren.

George Russell wird Mercedes-Junior
George Russell, ART Grand Prix
George Russell, ART Grand Prix
George Russell, ART Grand Prix
George Russell, ART Grand Prix

Russell tritt dieses Jahr in der GP3 an und hat bereits ausgiebig im Simulator des Teams aus Brackley trainiert, um der kommenden Aufgabe gewachsen zu sein.

Die Regeln schreiben vor, dass die Teams einen Piloten einsetzten müssen, der in der laufenden Saison noch nicht mehr als 2 Rennwochenenden bestritten hat. Da sowohl Lewis Hamilton als auch Valtteri Bottas bereits in Bahrain getestet hatten, musste Mercedes außerhalb seiner angestammten Fahrerpaarung auf die Suche gehen.

"Vielleicht habe ich mit diesem Fahrzeug die meisten Runden überhaupt im Simulator absolviert. Deshalb wird es unglaublich sein, es auch in der Realität zu bewegen", sagte Russell. Der junge Brite begleitet Mercedes schon beim Grand Prix von Aserbaidschan in Baku an diesem Wochenende.

Es ist jedoch nicht die 1. Formel-1-Erfahrung für Russell. Als früherer Preisträger des Autosport BRDC Awards hatte er bereits 2015 einen McLaren in Silverstone getestet. Weiterhin hat er im April 2017 einen privaten Test für Mercedes in Portimao bestritten. Dort saß er am Steuer eines Mercedes W06 aus dem Jahr 2015.

Fernando Alonso warnt vor F1-Chaos-Rennen in Baku

Vorheriger Artikel

Fernando Alonso warnt vor F1-Chaos-Rennen in Baku

Nächster Artikel

So denkt Sebastian Vettel über eine Vertragsverlängerung bei Ferrari

So denkt Sebastian Vettel über eine Vertragsverlängerung bei Ferrari
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer George Russell
Teams Mercedes Jetzt einkaufen
Autor Jonathan Noble