Topic

Michael Schumacher

Alle Helmdesigns von Michael Schumacher in der Formel 1

Der markante Kopfschutz von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher im Wandel der Zeit: Wir zeigen die Helmdesigns von Schumi in der Formel 1 von 1991 bis zum Ende seiner 2. Karriere im Jahr 2012!

Alle Helmdesigns von Michael Schumacher in der Formel 1
1991: Formel-1-Debüt mit Jordan
1991: Formel-1-Debüt mit Jordan
1/63
Mit diesen Farben startete Michael Schumacher 1991 seine Formel-1-Karriere: Schwarz, Rot und Gold wurden eingerahmt von breiten weißen Streifen, obendrauf war Blau.

Foto: : LAT Images

1991: Formel-1-Debüt mit Jordan
1991: Formel-1-Debüt mit Jordan
2/63
Noch sind die meisten Flächen am Helm frei von Sponsorenaufklebern.

Foto: : Sutton Images

1991: Wechsel zu Benetton
1991: Wechsel zu Benetton
3/63
Schon sein 2. Formel-1-Rennen bestritt Michael Schumacher für Benetton. Sein Helmdesign nahm er mit ins neue Team.

Foto: : Sutton Images

1992: Formel 1 mit Benetton
1992: Formel 1 mit Benetton
4/63
In seiner 1. kompletten Saison in der Formel 1 vertraute Michael Schumacher auf einen Helm von Shoei. Seine Farben blieben unverändert: Schwarz, Rot, Gold mit Weiß und Blau.

Foto: : LAT Images

1992: Formel 1 mit Benetton
1992: Formel 1 mit Benetton
5/63
Mit diesem Farbdesign fuhr Michael Schumacher 1992 zu seinem 1. Formel-1-Sieg und etablierte sich damit im Kreise der Spitzenfahrer.

Foto: : LAT Images

1993: Formel 1 mit Benetton
1993: Formel 1 mit Benetton
6/63
Im Jahr darauf wechselte Michael Schumacher den Ausrüster: Bell zeichnete künftig für den Kopfschutz des Deutschen verantwortlich. Schumi wählte zur Saison 1993 auch eine veränderte Version des Flaggen-Musters.

Foto: : Sutton Images

1993: Formel 1 mit Benetton
1993: Formel 1 mit Benetton
7/63
1993 fuhr Michael Schumacher aber auch mit dem bewährten Design, das er letztendlich doch beibehielt.

Foto: : LAT Images

1994: Formel 1 mit Benetton
1994: Formel 1 mit Benetton
8/63
In der Formel-1-Saison 1994 trat Michael Schumacher mit seinem "klassischen" Design an, das er jedoch oberhalb des Visiers mit leuchtend roten Streifen aufpeppte.

Foto: : LAT Images

1994: Formel 1 mit Benetton
1994: Formel 1 mit Benetton
9/63
Diese Farben und der Benetton B194 trugen Michael Schumacher 1994 zum 1. WM-Titelgewinn in der Formel 1.

Foto: : LAT Images

1995: Formel 1 mit Benetton
1995: Formel 1 mit Benetton
10/63
Michael Schumacher machte 1995 bei Benetton da weiter, wo er 1994 aufgehört hatte: Mit dem gleichen Helmdesign und mit WM-Titel Nummer 2!

Foto: : LAT Images

1995: Formel 1 mit Benetton
1995: Formel 1 mit Benetton
11/63
Doch noch während der Formel-1-Saison 1995 stellte Michael Schumacher die Weichen für seine sportliche Zukunft...

Foto: : LAT Images

1996: Formel 1 mit Ferrari
1996: Formel 1 mit Ferrari
12/63
...die er 1996 bei Ferrari begann. Es gab neue Sponsorenaufkleber, doch das eigentliche Helmdesign blieb fast unverändert: Schwarz, Rot, Gold mit Weiß und Blau.

Foto: : LAT Images

1996: Formel 1 mit Ferrari
1996: Formel 1 mit Ferrari
13/63
Und auch bei Ferrari fuhr Michael Schumacher mit diesem Helmdesign alsbald zum Sieg, alleine 3 Mal in seiner Debütsaison 1996.

Foto: : LAT Images

1997: Formel 1 mit Ferrari
1997: Formel 1 mit Ferrari
14/63
1997 wechselte Michael Schumacher auf ein anderes Helm-Modell, doch die Farben blieben gleich.

Foto: : LAT Images

1997: Formel 1 mit Ferrari
1997: Formel 1 mit Ferrari
15/63
Erstmals griff Michael Schumacher 1997 mit Ferrari nach dem WM-Titel, scheiterte aber nach dem berühmten "Rammstoß" von Jerez am erneuten Triumph in der Fahrerwertung.

Foto: : LAT Images

1998: Formel 1 mit Ferrari
1998: Formel 1 mit Ferrari
16/63
Im Jahr darauf gab es wieder einmal Kontinuität bei Michael Schumacher und seinen Farben: Schwarz, Rot, Gold mit Weiß und Blau. Aber...

Foto: : LAT Images

1998: Formel-1-Finale in Suzuka
1998: Formel-1-Finale in Suzuka
17/63
...beim großen WM-Finale in Suzuka rückte Michael Schumacher mit einer Variation seines Helmdesigns aus. Statt Weiß am unteren Rand kam Chrom zum Einsatz. Dazu fand eine Zielflagge auf dem Kopfschutz Platz.

Foto: : Sutton Images

1998: Formel-1-Finale in Suzuka
1998: Formel-1-Finale in Suzuka
18/63
Glück brachte das neue Helmdesign Michael Schumacher aber nicht: Er verlor das Titelduell gegen McLaren-Fahrer Mika Häkkinen.

Foto: : Sutton Images

1999: Formel 1 mit Ferrari
1999: Formel 1 mit Ferrari
19/63
Zur F1-Saison 1999 kehrte Michael Schumacher zu seinen bewährten und gewohnten Farben zurück.

Foto: : LAT Images

1999: Formel 1 mit Ferrari
1999: Formel 1 mit Ferrari
20/63
Und das Jahr begann vielversprechend für Schumi. Sein Unfall mit Beinbruch in Silverstone aber kostete ihn nicht nur 6 Rennen, sondern auch seine Titelchancen. Noch 1999 kehrte Michael Schumacher aber furios zurück!

Foto: : LAT Images

2000: Formel 1 mit Ferrari
2000: Formel 1 mit Ferrari
21/63
Die Saison 2000 begann für Michael Schumacher gleich mit einem Sieg beim Auftakt in Australien. Und Schumi legte sofort weitere Erfolge nach.

Foto: : LAT Images

2000: Formel 1 mit Ferrari
2000: Formel 1 mit Ferrari
22/63
Sein traditionelles Farbdesign am Helm allerdings verschwand noch während der F1-Saison 2000 endgültig!

Foto: : LAT Images

2000: Formel 1 in Monte Carlo
2000: Formel 1 in Monte Carlo
23/63
Beim Saisonhöhepunkt in Monte Carlo wechselte Michael Schumacher seine Farben und passte sein Helmdesign an die Ferrari-Farbe Rot an.

Foto: : XPB Images

2000: Formel 1 in Monte Carlo
2000: Formel 1 in Monte Carlo
24/63
Wiederum brachte der Designwechsel keinen Erfolg: Michael Schumacher schied im Rennen in Führung liegend aus. Anders als nach dem WM-Finale 1998 aber...

Foto: : LAT Images

2001: Formel 1 mit Ferrari
2001: Formel 1 mit Ferrari
25/63
...blieb das neue Design. Michael Schumacher bestritt die restliche Saison 2000 mit den neuen Farben, wurde Weltmeister und ging so auch 2001 an den Start.

Foto: : LAT Images

2001: Formel 1 mit Ferrari
2001: Formel 1 mit Ferrari
26/63
2001 begann Schumi zudem seine langjährige Partnerschaft mit Schuberth. Michael Schumacher half fortan intensiv bei der Entwicklung immer besserer Formel-1-Helme.

Foto: : Ferrari Media Center

2001: Formel 1 in Monza
2001: Formel 1 in Monza
27/63
Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 startete Ferrari beim Heimrennen in Monza komplett ohne Sponsorenaufkleber. Und Michael Schumacher fuhr einen "nackten" Helm, ganz in Rot.

Foto: : Ferrari Media Center

2001: Formel 1 in Indianapolis
2001: Formel 1 in Indianapolis
28/63
Auch beim USA-GP in Indianapolis stand die Formel 1 ganz im Zeichen der weltpolitischen Ereignisse. Michael Schumacher zeigte seine Anteilnahme mit einer US-Flagge auf dem Helm.

Foto: : Ferrari Media Center

2002: Formel 1 mit Ferrari
2002: Formel 1 mit Ferrari
29/63
2002 sah die Fortsetzung des komplett roten Designs auf seinem Helm.

Foto: : LAT Images

2002: Formel 1 mit Ferrari
2002: Formel 1 mit Ferrari
30/63
Für Michael Schumacher und Ferrari war es eine Saison der Rekorde: Schumi wurde wieder überlegen Weltmeister, der F2002 war das Maß aller Dinge.

Foto: : Ferrari Media Center

2002: Formel-1-Test in Barcelona
2002: Formel-1-Test in Barcelona
31/63
Kein Sonderdesign, nur ein einmaliger Test: Bei Probefahrten in Barcelona fuhren Michael und Ralf Schumacher einen Helm-Prototypen, der beide Schumacher-Designs vereinte - die eine Hälfte für Michael, die andere für Ralf.

Foto: : LAT Images

2003: Formel 1 mit Ferrari
2003: Formel 1 mit Ferrari
32/63
2003 setzte Michael Schumacher seine Siegesserie mit Ferrari und seinem inzwischen markanten roten Helmdesign fort.

Foto: : LAT Images

2003: Formel 1 mit Ferrari
2003: Formel 1 mit Ferrari
33/63
Zum 4. Mal nach 2000, 2001 und 2002 wurde Michael Schumacher mit einem roten Helm Formel-1-Weltmeister.

Foto: : IMS LLC

2003: Formel 1 in Imola
2003: Formel 1 in Imola
34/63
Beim GP San Marino 2003 fuhr Michael Schumacher mit Trauerflor am Arm. Seine Mutter war vor dem Rennen verstorben. Daher wurde auch der Sponsoren-Schriftzug am Helm in Schwarz gehalten.

Foto: : Brousseau Photo

2004: Formel 1 mit Ferrari
2004: Formel 1 mit Ferrari
35/63
Wiederum komplett in Rot, aber weiterhin mit Schwarz, Rot und Gold, trat Michael Schumacher 2004 in der Formel 1 an. Und bei Rennen ohne Tabakwerbung ohne die Werbebotschaft von Marlboro.

Foto: : LAT Images

2004: Formel 1 mit Ferrari
2004: Formel 1 mit Ferrari
36/63
Zum letzten Mal in seiner Karriere eilte Michael Schumacher mit Ferrari von Sieg zu Sieg und zum WM-Titel.

Foto: : LAT Images

2004: Formel 1 in Monza
2004: Formel 1 in Monza
37/63
Beim Italien-GP überraschte Schumi die italienischen Tifosi mit einem besonderen Helmdesign: Rot, Weiß und Grün statt Schwarz, Rot und Gold!

Foto: : Ferrari Media Center

2005: Formel 1 mit Ferrari
2005: Formel 1 mit Ferrari
38/63
Ab 2005 gab's noch mehr Rot für Michael Schumacher. Auch die deutschen Farben wurden kleiner und kleiner.

Foto: : LAT Images

2005: Formel 1 mit Ferrari
2005: Formel 1 mit Ferrari
39/63
Ein kleiner Rest der Nationalfarben seiner Heimat beließ Michael Schumacher auf seinem Helm, bis...

Foto: : LAT Images

2006: Formel 1 mit Ferrari
2006: Formel 1 mit Ferrari
40/63
...er 2006 für seine letzte Ferrari-Saison wirklich komplett in Rot auf die Strecke ging.

Foto: : LAT Images

2006: Formel 1 in Sao Paulo
2006: Formel 1 in Sao Paulo
41/63
Beim WM-Finale in Brasilien bestritt Michael Schumacher sein letztes Formel-1-Rennen für Ferrari. Der Titelgewinn gelang ihm nicht, dafür...

Foto: : XPB Images

2006: Formel 1 in Sao Paulo
2006: Formel 1 in Sao Paulo
42/63
...hatte Michael Schumacher ein besonderes Helmdesign dabei: Auf dem Kopfschutz waren seine sämtlichen Formel-1-Siege vermerkt! Gut zu sehen sind auch die chinesischen Schriftzeichen und ein Drache, die seit 2005 auf den Schumi-Helmen angebracht waren.

Foto: : Ferrari Media Center

2007: Testfahrer bei Ferrari
2007: Testfahrer bei Ferrari
43/63
Nach seinem 1. Rücktritt kehrte Michael Schumacher für einzelne Testfahrten für Ferrari zurück auf die Rennstrecke. Und genau wie die Scuderia ihr Farbschema angepasst hatte, so wechselte auch Schumi sein Helmdesign.

Foto: : XPB Images

2007: Testfahrer bei Ferrari
2007: Testfahrer bei Ferrari
44/63
Der leuchtend rote Helm aber blieb, und das nicht nur für 2007, sondern...

Foto: : XPB Images

2008: Testfahrer bei Ferrari
2008: Testfahrer bei Ferrari
45/63
...auch bei Formel-1-Testfahrten 2008, die...

Foto: : XPB Images

2008: Testfahrer bei Ferrari
2008: Testfahrer bei Ferrari
46/63
...Michael Schumacher unter anderem in Barcelona unternahm.

Foto: : XPB Images

2009: Testfahrer bei Ferrari
2009: Testfahrer bei Ferrari
47/63
2009 testete Michael Schumacher mit rotem Helm in Mugello. Seine Mission: die Vorbereitung auf sein Comeback als Ersatz für Felipe Massa! Doch das Comeback scheiterte aufgrund einer vorherigen Nackenverletzung.

Foto: : Ferrari Media Center

2010: Test im GP2-Auto
2010: Test im GP2-Auto
48/63
Die Sensation kam trotzdem zustande: Michael Schumacher wechselte zu Mercedes und startete 2010 wieder durch - mit einem Test im GP2-Auto!

Foto: : GP2 Series Media Service

2010: Test im GP2
2010: Test im GP2
49/63
Obwohl jetzt bei der Konkurrenz, blieb Michael Schumacher bei seinem Markenzeichen, dem roten Helm. Der trug nun eben den Mercedes-Stern statt dem Ferrari-Pferd.

Foto: : GP2 Series Media Service

2010: Formel-1-Test in Valencia
2010: Formel-1-Test in Valencia
50/63
Zu Testzwecken ist Michael Schumacher bei den Wintertests vor der F1-Saison 2010 mit einem komplett schwarzen Helm unterwegs.

Foto: : XPB Images

2010: Formel 1 mit Mercedes
2010: Formel 1 mit Mercedes
51/63
Die Rückkehr in die Formel 1 wagte Michael Schumacher mit komplett rotem Helm. Von der Ferrari-Zeit geblieben sind die chinesischen Zeichen und das Grunddesign, aber...

Foto: : XPB Images

2010: Formel 1 mit Mercedes
2010: Formel 1 mit Mercedes
52/63
...auf Silber kam der rote Helm von Schumi deutlich besser zur Geltung.

Foto: : XPB Images

2011: Formel 1 mit Mercedes
2011: Formel 1 mit Mercedes
53/63
Schuberth war auch in der 2. Karriere von Michael Schumacher der Ausrüster der Wahl und stellte 2011 wieder rote Helme zur Verfügung.

Foto: : LAT Images

2011: Formel 1 mit Mercedes
2011: Formel 1 mit Mercedes
54/63
Schumi gelang es aber auch im 2. Jahr bei Mercedes nicht, an seine früheren Erfolge anzuknüpfen: Er verfehlte einen weiteren Podestplatz.

Foto: : XPB Images

2011: Formel 1 in Spa-Francorchamps
2011: Formel 1 in Spa-Francorchamps
55/63
Beim Belgien-GP feierte Michael Schumacher ein besonderes Jubiläum: 20 Jahre zuvor hat er an gleicher Stelle sein F1-Debüt gegeben. Das zelebrierte Schumi mit einem Goldhelm!

Foto: : XPB Images

2011: Formel 1 in Spa-Francorchamps
2011: Formel 1 in Spa-Francorchamps
56/63
Im Rennen zeigte Michael Schumacher eine couragierte Leistung, die mit Platz 5 belohnt wurde. Doch der Goldhelm blieb eine einmalige Sache, denn...

Foto: : XPB Images

2012: Formel 1 mit Mercedes
2012: Formel 1 mit Mercedes
57/63
...in seiner letzten Formel-1-Saison trug Schumi wieder Rot.

Foto: : LAT Images

2012: Formel 1 mit Mercedes
2012: Formel 1 mit Mercedes
58/63
Das Design, mit dem er seine Mercedes-Zeit begonnen hatte, blieb bis zum Schluss.

Foto: : XPB Images

2012: Formel 1 in Spa-Francorchamps
2012: Formel 1 in Spa-Francorchamps
59/63
Doch es gab wieder Spezialfarben: Erneut fuhr Michael Schumacher in Spa-Francorchamps mit einem Sonderdesign, weil er dort sein 300. Rennen bestritt.

Foto: : LAT Images

2012: Formel 1 in Spa-Francorchamps
2012: Formel 1 in Spa-Francorchamps
60/63
Zu Ehren dieses Meilensteins gab es den Platinhelm. Auch ein Einzelstück in der Sammlung der vielen Schumi-Helmdesigns!

Foto: : LAT Images

2012: Formel 1 in Spa-Francorchamps
2012: Formel 1 in Spa-Francorchamps
61/63
Michael Schumacher steuerte seinen Mercedes bei seinem letzten GP Belgien als 7. in die Punkte - und stieg dann wieder auf einen roten Helm um.

Foto: : XPB Images

2012: Formel-1-Finale in Sao Paulo
2012: Formel-1-Finale in Sao Paulo
62/63
Zum letzten Mal stand Michael Schumacher in Brasilien 2012 in der F1-Startaufstellung. Sein wie gewohnt roter Helm trug eine spezielle Botschaft an seine Fans.

Foto: : XPB Images

2012: Formel-1-Finale in Sao Paulo
2012: Formel-1-Finale in Sao Paulo
63/63
Als siebenmaliger Formel-1-Weltmeister trat Michael Schumacher mit Platz 7 von der Formel-1-Bühne ab. Mit einem Helm in der Grundfarbe Rot, wie er ihn seit 2000 verwendet hatte.

Foto: : XPB Images

geteilte inhalte
kommentare
McLaren: Stoffel Vandoorne muss Fahrstil noch an F1 anpassen
Vorheriger Artikel

McLaren: Stoffel Vandoorne muss Fahrstil noch an F1 anpassen

Nächster Artikel

Formel-1-Technik: Das Geheimnis hinter dem Ferrari-Aufschwung 2017

Formel-1-Technik: Das Geheimnis hinter dem Ferrari-Aufschwung 2017