F1 2017: Die Wettervorhersage für den GP Österreich in Spielberg

geteilte inhalte
kommentare
F1 2017: Die Wettervorhersage für den GP Österreich in Spielberg
Jose Carlos de Celis
Autor: Jose Carlos de Celis
Übersetzung: Stefan Ehlen
06.07.2017, 07:45

Beim 9. Rennen der Formel-1-Saison 2017, dem Grand Prix von Österreich am Red-Bull-Ring in Spielberg, könnte das Wetter eine entscheidende Rolle spielen.

Nico Hülkenberg, Sahara Force India
Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team RS16
Red Bull Ring 2017
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H
Esteban Gutierrez, Haas F1 Team VF-16
The paddock

Denn am gesamten Wochenende besteht eine Chance auf Regen oder sogar Gewitter. Die Bedingungen sind allerdings insgesamt sommerlich-heiß.

Am besten sind die Verhältnisse voraussichtlich beim Trainingsauftakt am Freitag. Bei leicht bewölktem Himmel und Temperaturen von 22 Grad Celsius beginnt die 1. Einheit am Vormittag. Am Nachmittag sollen die Temperaturen auf bis zu 28 Grad Celsius steigen.

Die Regenwahrscheinlichkeit beträgt am Vormittag nur gut 10 Prozent, liegt am Nachmittag aber schon bei 35 Prozent. Der Wind weht zunächst schwach aus südlicher Richtung und nimmt auf bis zu 14 km/h zu – dann aus Südwesten.

Auch der Samstag in Spielberg beginnt leicht bewölkt. Im 3. Training ist mit Temperaturen von rund 27 Grad Celsius zu rechnen, dazu mit Westwinden von bis zu 12 km/h. Das Regenrisiko für die Mittagszeit wird bei Accuweather mit 45 bis 50 Prozent beziffert.

Zur Qualifikation steigen die Temperaturen auf knapp 30 Grad Celsius, der Wind schwächt sich leicht ab.

Die stärksten Winde werden voraussichtlich am Sonntag verzeichnet, dann mit bis zu 24 km/h aus südwestlicher Richtung. Einzelne Böen können mit mehr als 50 km/h über den Red-Bull-Ring hinwegfegen.

Erneut steigen die Temperaturen auf etwa 30 Grad Celsius an. Und wenn die Piloten ins Rennen gehen, beträgt die Regenwahrscheinlichkeit rund 30 Prozent. Wärmegewitter sind dann nicht ausgeschlossen.

Nächster Formel 1 Artikel
Aus 9 mach' 10: Der Red-Bull-Ring kriegt für die F1 eine neue Kurve

Previous article

Aus 9 mach' 10: Der Red-Bull-Ring kriegt für die F1 eine neue Kurve

Next article

Formel 1 2017: Daten und Fakten zum GP Österreich in Spielberg

Formel 1 2017: Daten und Fakten zum GP Österreich in Spielberg
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Spielberg
Ort Red Bull Ring
Autor Jose Carlos de Celis
Artikelsorte Vorschau