Carlos Sainz Jr.: Aussagen über möglichen F1-Wechsel wurden aufgebläht

geteilte inhalte
kommentare
Carlos Sainz Jr.: Aussagen über möglichen F1-Wechsel wurden aufgebläht
Autor: Lawrence Barretto
Übersetzung: André Wiegold
08.07.2017, 09:44

Laut F1-Pilot Carlos Sainz Jr. seien die Aussagen über seinen wahrscheinlichen Abschied von Toro Rosso nach der aktuellen Formel-1-Saison zu sehr aufgebläht worden.

Christian Horner, Red Bull Racing, Teamchef, Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso STR12
Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso
Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso
Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso STR12
Dreher: Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso STR12
Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 W08, Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso STR12
Dreher: Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso STR12
Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso STR12
Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso STR12
Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso
Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso STR12

Sainz Jr. hatte für die aktuelle Saison die Möglichkeit, für das Renault-Werksteam zu fahren. Red Bull hat jedoch die Option in seinem Vertrag gezogen, um ihn zu behalten.

Der Spanier sagte immer wieder, er wolle den Schritt zu Red Bull Racing schaffen. Max Verstappen und Daniel Ricciardo haben für die kommende Saison jedoch gültige Verträge.

Aufgrund der Kommentare von Sainz Jr. haben Red-Bull-Führungskräfte Dr. Helmut Marko und Christian Horner sowie Toro-Rosso-Chef Franz Tost die Loyalität des jungen Rennfahrers in Frage gestellt.

Daraufhin bekräftigte Sainz Jr, dass er hinter seinen Kommentaren stehen würde. Er sei Red Bull für all seinen Einsatz jedoch sehr dankbar. Er sagte jedoch, er habe die Ambitionen in einem Team abseits von Toro Rosso zu fahren.

"Es wurde alles wahrscheinlich etwas zu sehr aufgebläht", fügte er hinzu. "Was ich gestern gesagt habe, ist nichts Besonderes."

"Als ein ambitionierter Rennfahrer und Mensch ist es doch klar, dass es mein Ziel ist, für Red Bull Racing zu fahren. Ich möchte mit dem Team um Podiumsplätze kämpfen. Das schulde dem Rennstall."

"Ich habe Toro Rosso meine Stellung und all mein Wissen in der Formel 1 zu verdanken. Ich habe aber natürlich Ambitionen. Ich möchte so schnell wie möglich Fahrer für Red Bull Racing werden."

"Was ich sagte ist Fakt. In der zwölfjährigen Geschichte von Toro Rosso ist kein Pilot für eine 4. Saison im Team geblieben. Sollte ich es machen, wäre ich der 1. Fahrer in der Geschichte des Rennstalls."

"Es wäre etwas merkwürdig, weil es ein Entwicklungsteam für junge Fahrer ist, die irgendwann aufsteigen sollen."

Auf die Frage, wie er die Kommentare der Führungsetage bewertet, antwortete Sainz Jr.: "Ich bin nicht blöd. Ich weiß, was da vor sich geht und wie es sich entwickelt."

"Ich bin etwas überrascht, dass man es so auslegen kann, wie sie es gemacht haben. In der Formel 1 passiert so etwas immer mal wieder. Ich werde aus der Situation lernen. Ab sofort werde ich einige Dinge lieber für mich behalten."

Bildergalerie: Carlos Sainz Jr. in Österreich

Laut Informationen von Motorsport.com, hat Red Bull Racing in der vergangenen Woche die Option gezogen, um Sainz Jr. auch für die kommende Saison an die Red-Bull-Familie zu binden.

Auf die Frage, ob er im nächsten Jahr weiterhin für eines der Red-Bull-Teams fahren würde, antwortete der junge Spanier: "Es sieht so aus, als würden sie mir weiterhin vertrauen. Das sind für mich natürlich tolle Nachrichten."

Gerüchten zufolge soll Sainz Jr. aber auch mit anderen Teams in Gesprächen sein, weshalb ein Wechsel nach der aktuellen Saison nicht völlig ausgeschlossen ist.

"Ich darf darüber nicht sprechen", betonte er. "Ich werde nichts verraten, weil ich nicht will, dass daraus eine große Geschichte gemacht wird."

Nächster Formel 1 Artikel
Formel 1 2017 in Spielberg: Ferrari-Bestzeit im 3. Training

Previous article

Formel 1 2017 in Spielberg: Ferrari-Bestzeit im 3. Training

Next article

Technische Probleme: Alonso wechselt zurück auf alten Honda-Motor

Technische Probleme: Alonso wechselt zurück auf alten Honda-Motor

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Carlos Sainz Jr. Shop Now
Teams Toro Rosso
Autor Lawrence Barretto
Artikelsorte News