F1 2017 in Montreal: Die Wettervorhersage für den Grand Prix Kanada

Wie wird das Wetter beim 7. Rennen der Formel-1-Saison 2017? Die Prognose deutet auf ein warmes, aber durchwachsenes Rennwochenende beim Grand Prix von Kanada in Montreal hin.

Laut der US-amerikanischen Agentur AccuWeather ist mit leicht kühleren Temperaturen zu rechnen als zuletzt beim GP Monaco in Monte Carlo.

Und wie so oft in Montreal steht der Grand Prix auf dem Circuit Gilles Villeneuve auch dieses Mal im Zeichen drohenden Regens.

Bereits beim Trainingsauftakt am Freitag beträgt die Regenwahrscheinlichkeit rund 45 Prozent. Die Temperaturen liegen im Bereich von 19 bis 22 Grad Celsius, wobei der Himmel über Montreal sich wohl hauptsächlich bewölkt präsentieren wird.

Ganz ähnlich soll sich das Wetter am Samstag verhalten: Im 3. Training werden Temperaturen bis 19 Grad Celsius erwartet, für die Qualifikation sind etwa 23 Grad Celsius vorhergesagt. Erneut beträgt die Regenwahrscheinlichkeit rund 45 Prozent. Am Nachmittag ist zudem mit Gewittern und Sturm zu rechnen.

Regen gibt es voraussichtlich auch am Sonntag, allerdings nicht zu den Zeiten, in denen die Formel 1 auf der Strecke ist. Der Grand Prix von Kanada geht wohl bei bewölktem Himmel und bei etwa 24 Grad Celsius über die Bühne.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung Montreal
Rennstrecke Circuit Gilles-Villeneuve
Artikelsorte Vorschau
Tags accuweather, f1, gp kanada, kanada, montreal, prognose, wetter, wetterprognose, wettervorhersage