Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
42 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
49 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
63 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
77 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
91 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
98 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
112 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
126 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
133 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
147 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
154 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
168 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
182 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
210 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
217 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
231 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
238 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
252 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
266 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
273 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
287 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
301 Tagen
Details anzeigen:

Fade Launches: Fährt Mercedes bald wieder die Spice-Girls-Schiene?

geteilte inhalte
kommentare
Fade Launches: Fährt Mercedes bald wieder die Spice-Girls-Schiene?
Autor:
Co-Autor: Adam Cooper
26.02.2019, 13:56

Mercedes setzte 2019 auf eine rein digitale Präsentation des neuen Formel-1-Autos - ein Trend in der Königsklasse: Laut Toto Wolff könnte sich das jedoch wieder ändern

Die Zeiten von pompösen Launch-Events mit zahlreichen Gästen sind in der Formel 1 schon lange vorbei. Während früher sogar Bands wie die Spice Girls oder die Sugababes auftraten, um das neue Auto gebührend zu feiern, begnügen sich die Teams heutzutage häufig mit einfachen Präsentationen im Internet, sie rollen das Auto vor dem Test kurz aus der Garage oder sie veröffentlichen Bilder von einem schmucklosen Shakedown.

Das passt eigentlich gar nicht zur ansonsten so glamourös wirkenden Formel-1-Welt - schon gar nicht in einer Zeit, in der die Budgets der einzelnen Teams so hoch wie nie sind. Selbst der fünfmalige Weltmeister Mercedes hat 2019 seinen neuen Silberpfeil über schlichte Bilder der Öffentlichkeit vorgestellt und auf eine Präsentation verzichtet. Motorsportchef Toto Wolff erklärt die Hintergründe dazu.

"Wir hätten alle gerne einen großen Event, bei dem die Spice Girls auftreten und die Autos präsentiert werden", sagt der Österreicher und verweist auf den größeren Launch-Event in Silverstone im vergangenen Jahr. "Dieses Jahr haben wir versucht, das Ganze etwas digitaler anzugehen, um zu schauen, wie sich das auswirkt."

Fotostrecke
Liste

Mercedes-AMG F1 W10

Mercedes-AMG F1 W10
1/10

Foto: : Mercedes AMG

Mercedes-AMG F1 W10

Mercedes-AMG F1 W10
2/10

Foto: : Mercedes AMG

Mercedes-AMG F1 W10

Mercedes-AMG F1 W10
3/10

Foto: : Mercedes AMG

Mercedes-AMG F1 W10

Mercedes-AMG F1 W10
4/10

Foto: : Mercedes AMG

Mercedes-AMG F1 W10

Mercedes-AMG F1 W10
5/10

Foto: : Mercedes AMG

Mercedes-AMG F1 W10

Mercedes-AMG F1 W10
6/10

Foto: : Mercedes AMG

Mercedes-AMG F1 W10

Mercedes-AMG F1 W10
7/10

Foto: : Mercedes AMG

Mercedes-AMG F1 W10

Mercedes-AMG F1 W10
8/10

Foto: : Mercedes AMG

Mercedes-AMG F1 W10

Mercedes-AMG F1 W10
9/10

Foto: : Mercedes AMG

Mercedes-AMG F1 W10

Mercedes-AMG F1 W10
10/10

Foto: : Mercedes AMG

Die Formel 1 geht derzeit neue digitale Wege, und Mercedes geht diese mit. "Wir sind gerade dabei, neue Konzepte zu entdecken", sagt Wolff.

Hinzu kommt laut Mercedes, dass der Zeitplan sehr eng war, um mit dem Auto fertig zu werden - für einen großen Launch vor den Testfahrten ging dem Team daher die Zeit aus. "Es wird immer härter draußen auf der Strecke und wir haben weniger Spielraum, also haben wir das so versucht", erklärt er weiter.

Das heißt aber nicht, dass Mercedes in Zukunft auf große Präsentationen verzichten wird. Im Team werde man sich anschauen, ob die neue Art 2019 gut ankam und wie die Resonanz auf Social Media ausfiel. Wolff macht dabei allen Fans einer Luxus-Präsentation Hoffnung: "Vielleicht machen wir uns nächstes Jahr wieder für die Spice-Girls-Nummer stark."

Mit Bildmaterial von Sutton Images.

Nächster Artikel
Formel-1-Einheitsteile: Britischer Getriebespezialist meldet Interesse an

Vorheriger Artikel

Formel-1-Einheitsteile: Britischer Getriebespezialist meldet Interesse an

Nächster Artikel

Warum Ex-Teamchef Boullier nicht zurück in die Formel 1 wollte

Warum Ex-Teamchef Boullier nicht zurück in die Formel 1 wollte
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Mercedes Jetzt einkaufen
Autor Norman Fischer