Formel 1
Formel 1
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
7 Tagen
Details anzeigen:

Fehlende Studie: Formel-1-Rennen 2021 in Rio vor weiterer Hürde

geteilte inhalte
kommentare
Fehlende Studie: Formel-1-Rennen 2021 in Rio vor weiterer Hürde
Autor:
13.08.2019, 14:01

Das Formel-1-Rennen von Brasilien soll in der Saison 2021 nach Rio de Janeiro umziehen - Das Projekt macht den Organisatoren aber Schwierigkeiten

Vor wenigen Monaten hat Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro noch davon gesprochen, dass der Grand Prix von Brasilien ab der Formel-1-Saison 2021 in Rio de Janeiro stattfinden wird. Der Umzug von Interlagos nach Rio gestaltet sich aber schwieriger als erwartet, weil verschiedene Hürden die Entwicklung des Rennens bremsen.

Erst vergangenen Monat wurde von Korruption bei der öffentlichen Ausschreibung des Rennens gesprochen. Es ging sogar soweit, dass in brasilianischen Medien vom größten Korruptionsskandal in der Stadtgeschichte gesprochen wurde.

Jetzt wurde der Vergabeprozess ausgesetzt, weil es keine Studie über den Einfluss auf die Umwelt und Region gibt. Laut den Verantwortlichen des Rio Motorsport Park ist aber eine Studie in Auftrag gegeben worden. Aktuell werden die nötigen Daten zusammengetragen.

Der ins Stocken geratene Prozess könnte den Plan, das Rennen ab der Saison 2021 in Rio auszutragen, zunichte machen. Rio ist aber nicht die einzige Stadt, die Probleme hat, ein neues Formel-1-Rennen zu etablieren. In Miami, wo ein Stadtkurs geplant ist, regt sich Widerstand gegen die Pläne der Formel 1.

Mit Bildmaterial von Image Provided.

Nächster Artikel
Alexander Albon: Chance und Risiko seines Red-Bull-Aufstiegs

Vorheriger Artikel

Alexander Albon: Chance und Risiko seines Red-Bull-Aufstiegs

Nächster Artikel

"Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rechnet mit F1 ab

"Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rechnet mit F1 ab
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor André Wiegold