Fernando Alonso: Aerodynamik und nicht der Motor die große Unbekannte 2017

Beim neuen Reglement der Formel 1 für 2017 mit breiteren Reifen und einer Aerodynamik, die mehr Abtrieb produzieren soll, kann man leicht danebengreifen, glaubt McLaren-Pilot Fernando Alonso.

Fernando Alonso: Aerodynamik und nicht der Motor die große Unbekannte 2017
Fernando Alonso, McLaren MP4-31
Fernando Alonso, McLaren MP4-31
Fernando Alonso, McLaren
Fernando Alonso, McLaren
Fernando Alonso, McLaren
Fernando Alonso, McLaren
Fernando Alonso, McLaren

"Wenn es neue Regeln gibt, kann man Glück oder auch Pech haben", sagte Fernando Alonso. "Es kommt darauf an, wie jedes Team die Regeln interpretiert, wohin die Philosophie des Autos geht."

Je nachdem, welches Team bei der Interpretation der Regeln danebengegriffen habe, könnte das durchaus einen Einfluss auf die gewohnte Hackordnung haben, glaubt de Spanier.

"Vielleicht entschließt du dich, rechts zu gehen und jemand anders im Fahrerlager geht links und in Rennen 4 oder 5 stellst du fest, das dein Aerodynamik-Paket nicht passt, weil du falsch angefangen hast. Hoffentlich sind wir eines der Teams, die ihren Job von Anfang an erledigen."

Mercedes werde trotzdem – zumindest auf der Motorenseite – weiter das Maß aller Dinge sein, vermutet Alonso. "Nicht nur für uns, sondern für alle", sagte er. "Ich denke aber, dass wir nahe genug dran sein können, um gegen sie zu kämpfen."

Er sei zu "100 Prozent" zuversichtlich, dass der Honda-Motor so stark sein werde, wie erwartet, betonte er. "Auf der Aerodynamik-Seite ist es aber mehr ein Fragezeichen."

Nach den Verbesserungen von 2015 auf 2016 bei McLaren sei die Motivation seines Teams in diesem Jahr eine ganz andere als noch vor 12 Monaten: "Die Motivation ist größer, weil wir für dieses Jahr Erwartungen haben."

"Die Regeländerungen werden alles etwas durcheinanderbringen. Honda hat Fortschritte gemacht. Das ist sehr positiv und verleiht mir auch für die nächste Saison Zuversicht. Ich freue mich wirklich auf Australien im März."

Mit Informationen von Mitchell Adam

geteilte inhalte
kommentare
Analyse: Der Einfluss der neuen Formel-1-Regeln auf die Bremsen

Vorheriger Artikel

Analyse: Der Einfluss der neuen Formel-1-Regeln auf die Bremsen

Nächster Artikel

Was das Windkanalmodell von Manor über die F1-Autos 2017 verrät

Was das Windkanalmodell von Manor über die F1-Autos 2017 verrät
Kommentare laden