Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
42 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
49 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
63 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
77 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
91 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
98 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
112 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
126 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
133 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
147 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
154 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
168 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
182 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
210 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
217 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
231 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
238 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
252 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
266 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
273 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
287 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
301 Tagen
Details anzeigen:

Fernando Alonso: Tür in die Formel 1 ist "nicht geschlossen"

geteilte inhalte
kommentare
Fernando Alonso: Tür in die Formel 1 ist "nicht geschlossen"
Autor:
22.11.2018, 13:26

Ist der Rücktritt von Fernando Alonso aus der Formel 1 das endgültige Aus in der Königsklasse? Der Spanier sagt, die Tür sei "nicht geschlossen"

Nach der Formel-1-Saison 2018 ist für Fernando Alonso Schluss in der Königsklasse – vorerst! Der Spanier hält sich die Möglichkeit offen, eines Tages wieder in die Spitzenklasse des Formelsports zurückzukehren. Geplant sei eine Rückkehr in die Formel 1 aber nicht, verrät der zweimalige Weltmeister.

"Die Tür ist nicht geschlossen", antwortet Alonso auf die Frage, ob er sich ein Formel-1-Comeback vorstellen könne. "Ich weiß nicht, wie ich mich nächstes Jahr fühlen werde, denn ich habe mein ganzes Leben lang nichts anderes gemacht." Dem Spanier könnte im Laufe des Jahres langweilig werden und deshalb schließt er eine schnelle Rückkehr in die Königsklasse nicht aus. Er stellt klar: "Das ist aber nicht der eigentliche Plan."

Fotostrecke
Liste

1/9

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

2/9

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

3/9

Foto: : Glenn Dunbar / Motorsport Images

4/9

Foto: : Andy Hone / Motorsport Images

5/9

Foto: : Glenn Dunbar / Motorsport Images

6/9

Foto: : Glenn Dunbar / Motorsport Images

7/9

Foto: : Manuel Goria / Motorsport Images

8/9

Foto: : Andy Hone / Motorsport Images

9/9

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images

Im Fokus würde jetzt seine "persönliche Herausforderung" stehen. Er wolle unbedingt die "Triple Crown" gewinnen. "Ich werde noch weitere Rennen zu meinem Programm 2019 hinzufügen", verrät der aktuelle McLaren-Pilot. "Für die Saison 2020 weiß ich noch gar nicht, was ich tun werde. Ich liebe die Formel 1 und vielleicht komme ich eines Tages als Fahrer oder FIA-Boss zurück", witzelt der Spanier.

Weil die Autos in der Formel 1 etwas ganz Besonderes seien, werde Alonso das Fahren dieser Boliden sehr vermissen. "Auf der anderen Seite gibt es auch negative Aspekte, was die Formel 1 angeht", so der Spanier. "Wenn man 18 Jahre dabei ist, dreht sich das ganze Leben nur um die Formel 1." Ein Fahrer habe keine Freunde, keine Familie, keine Privatsphäre, keine Frau, keine Kinder, wenn er Erfolg haben will. Deshalb setzte er jetzt Prioritäten.

Nächster Artikel
Wiedersehen bei PK: Keine Annäherung zwischen Verstappen und Ocon

Vorheriger Artikel

Wiedersehen bei PK: Keine Annäherung zwischen Verstappen und Ocon

Nächster Artikel

Robert Kubica nach acht Jahren Auszeit zurück: "Ich habe keine Angst!"

Robert Kubica nach acht Jahren Auszeit zurück: "Ich habe keine Angst!"
Kommentare laden