Fernando Alonso: Was Ärzte über die Genesung sagen

Experten für Kiefer- und Gesichtsverletzungen erklären, wann ein Sportler wie Fernando Alonso nach seinem Unfall wieder voll einsatzbereit sein kann

Fernando Alonso: Was Ärzte über die Genesung sagen

Auf einen Fahrradunfall in der Schweiz folgte eine Kiefer-OP. Und die große Frage lautet: Wann ist Fernando Alonso wieder fit? Sein Formel-1-Team Alpine glaubt, der zweimalige Weltmeister werde in der Saisonvorbereitung "voll einsatzbereit" sein. Auch externe Experten, die nicht dem behandelnden Ärzteteam angehören, trauen Alonso zu, rasch wieder zum Alltag zurückfinden zu können.

Dr. Fernando Almeida Parra vom spanischen Verband für Kiefer- und Gesichtsverletzungen jedenfalls spricht von einer Genesungszeit, die nach einer Operation "üblicherweise zwischen zehn und 14 Tage" betrage. "Es kommt aber immer auf die Schwere der Verletzung an", betont er. Die Genesungszeit "variiere stark" von Fall zu Fall.

Bei Alonso, so meldet Alpine, sei es bei seinem Fahrradunfall zu einer Fraktur im Oberkiefer gekommen. Weitere Details nannte der Rennstall nicht. Nur: Nach der OP in der Schweiz galt es für den Formel-1-Fahrer, zur Beobachtung 48 Stunden im Krankenhaus zu verweilen.

Alonso muss "strenge Mundhygiene" wahren

Und auch in den nächsten Wochen soll Alonso regelmäßig bei Ärzten vorstellig werden, wie Almeida Parra erklärt: "Der Patient muss sich weiteren Untersuchungen unterziehen, damit überprüft werden kann, ob der Genesungsprozess gut voranschreitet."

Wichtig sei in jedem Fall, eine "strenge Mundhygiene" zu wahren, sagt Almeida Parra. "Der Mund darf nicht durch Essensreste verunreinigt sein." Überhaupt dürfe ein Patient nach einer Kieferoperation in den ersten Tagen oder Wochen nach dem Eingriff nur weiche oder flüssige Nahrung zu sich nehmen.

Laut Dr. Federico Hernandez Alfaro von der Universität Barcelona könne die Heilung unter diesen Voraussetzungen "sehr schnell" erfolgen. Patienten wie Alonso aber müssten dafür viel Disziplin beweisen und Antibiotika und entzündungshemmende Medikamente einnehmen. "Damit sollte es nicht allzu lange dauern, drei bis vier Wochen, bis eine Rückkehr zum normalen Leben möglich ist."

Potenzielle Engstelle: der Fahrerhelm

Was sich in der Situation von Alonso erschwerend auswirken könnte: der enge Helm, den er sich für Aktivitäten im Formel-1-Rennauto über den Kopf ziehen muss, falls die Verletzung bis dahin noch nicht vollständig abgeklungen ist.


2001: Minardi-Cosworth PS01
2001: Minardi-Cosworth PS01
1/17
17 Rennen, 0 Punkte, WM-Rang 23

Foto: : Russell Batchelor / Motorsport Images

2003: Renault R23
2003: Renault R23
2/17
16 Rennen, 1 Sieg, 55 Punkte, WM-Rang 6

Foto: : Steve Etherington / Motorsport Images

2004: Renault R24
2004: Renault R24
3/17
18 Rennen, 59 Punkte, WM-Rang 4

Foto: : James Moy

2005: Renault R25
2005: Renault R25
4/17
18 Rennen, 7 Siege, 133 Punkte, Weltmeister

Foto: : Mark Capilitan

2006: Renault R26
2006: Renault R26
5/17
18 Rennen, 7 Siege, 134 Punkte, Weltmeister

Foto: : Sutton Images

2007: McLaren-Mercedes MP4-22
2007: McLaren-Mercedes MP4-22
6/17
17 Rennen, 4 Siege, 109 Punkte, WM-Rang 3

Foto: : Andrew Ferraro / Motorsport Images

2008: Renault R28
2008: Renault R28
7/17
18 Rennen, 2 Siege, 61 Punkte, WM-Rang 5

Foto: : Charles Coates / Motorsport Images

2009: Renault R29
2009: Renault R29
8/17
17 Rennen, 26 Punkte, WM-Rang 9

Foto: : Steven Tee / Motorsport Images

2010: Ferrari F10
2010: Ferrari F10
9/17
19 Rennen, 5 Siege, 252 Punkte, WM-Rang 2

Foto: : Sutton Images

2011: Ferrari 150° Italia
2011: Ferrari 150° Italia
10/17
19 Rennen, 1 Sieg, 257 Punkte, WM-Rang 4

Foto: : Steve Etherington / Motorsport Images

2012: Ferrari F2012
2012: Ferrari F2012
11/17
20 Rennen, 3 Siege, 278 Punkte, WM-Rang 2

Foto: : Sutton Images

2013: Ferrari F138
2013: Ferrari F138
12/17
19 Rennen, 2 Siege, 242 Punkte, WM-Rang 2

Foto: : Andy Hone / Motorsport Images

2014: Ferrari F14 T
2014: Ferrari F14 T
13/17
19 Rennen, 161 Punkte, WM-Rang 6

Foto: : Sutton Images

2015: McLaren-Honda MP4-30
2015: McLaren-Honda MP4-30
14/17
18 Rennen, 11 Punkte, WM-Rang 17

Foto: : Alastair Staley / Motorsport Images

2016: McLaren-Honda MP4-31
2016: McLaren-Honda MP4-31
15/17
20 Rennen, 54 Punkte, WM-Rang 10

Foto: : Jerry Andre / Motorsport Images

2017: McLaren-Honda MCL32
2017: McLaren-Honda MCL32
16/17
18 Rennen, 17 Punkte, WM-Rang 15

Foto: : Charles Coates / Motorsport Images

2018: McLaren-Renault MCL33
2018: McLaren-Renault MCL33
17/17
20 Rennen, 50 Punkte, WM-Rang 11

Foto: : Mark Sutton / Motorsport Images


Hernandez Alfaro erklärt: "Solche Verletzungen gehen oftmals einher mit Entzündungen im Gesicht, die es tage- oder wochenlang unmöglich machen können, einen Helm zu tragen. Abgesehen davon kann die professionelle sportliche Aktivität ziemlich schnell wieder aufgenommen werden."

Der Experte für Kiefer- und Gesichtsverletzungen rät "in den ersten Tagen" aber von intensiven sportlichen Aktivitäten und Belastungen ab. "Andererseits empfehlen wir, dass man sich bewegt und leichte Übungen durchführt. Bei [Verletzungen dieser Art] ist eine körperliche Aktivität sogar förderlich für die Genesung."

Folgeschäden möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich

Problematische Verläufe seien nach einer Operation, wie sie Alonso zu überstehen hatte, eher selten, meint Hernandez Alfaro. "Wenn der Patient rechtzeitig behandelt wurde, so wie das hier der Fall war, und in guten Händen ist, die nächsten Schritte gut geplant werden, dann sollte es geringe bis keine Folgeschäden geben. Vor allem, wenn der Patient so jung ist wie in diesem Fall."

Nach der Vorstellung von Alpine soll der 39-jährige Alonso "nach ein paar Tagen kompletter Ruhe", so beschreibt es das Formel-1-Team, "nach und nach wieder trainieren" können.

Die Formel-1-Saison 2021 beginnt am 28. März mit dem Bahrain-Grand-Prix in Sachir. Zuvor sind von 12. bis 14. März die offiziellen Formel-1-Wintertests angesetzt, an gleicher Stelle. Wann Alpine sein neues Rennauto vorstellt, ist bislang nicht bekannt. Übersicht: Die Präsentationstermine 2021!

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
USA 2017: "Idioten-Steward" Connelly über kontroverse Verstappen-Strafe
Vorheriger Artikel

USA 2017: "Idioten-Steward" Connelly über kontroverse Verstappen-Strafe

Nächster Artikel

Launch-Livestream: Präsentation McLaren MCL35M für die F1 2021

Launch-Livestream: Präsentation McLaren MCL35M für die F1 2021