Formel 1
Formel 1
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
9 Tagen
Details anzeigen:

Ferrari-Name enthüllt: Sebastian Vettel nennt Formel-1-Auto 2019 "Lina"

geteilte inhalte
kommentare
Ferrari-Name enthüllt: Sebastian Vettel nennt Formel-1-Auto 2019 "Lina"
Autor:
13.03.2019, 17:33

Mit ihr will Sebastian Vettel in der Formel-1-Saison 2019 zum Titel rasen: Der Ferrari-Pilot hat seinen diesjährigen SF90H auf den Namen Lina getauft

Es ist ein seit vielen Jahren gepflegtes Ritual, auf das Ferrari-Pilot Sebastian Vettel auch in der Formel-1-Saison 2019 nicht verzichtet. Auf dem offiziellen Show-Event in Melbourne an diesem Mittwoch gab der Deutsche den Namen seines diesjährigen Boliden bekannt. Er hat seinen Ferrari SF90 auf den Frauennamen Lina getauft.

Entlockt hat ihm das bis dahin gut gehütete Namensgeheimnis sein einstiger Teamkollege bei Red Bull, Mark Webber. Und der trieb auch gleich seine Spielchen damit: "Is she lean or fat?", fragte er (zu Deutsch: Ist sie schlank oder dick?). "No, she is quite lean. A lean Lina", entgegnete Vettel grinsend (Nein, sie ist recht schlank. Eine schlanke Lina).

Fotostrecke
Liste

2007: Sauber-BMW F1.07

2007: Sauber-BMW F1.07
1/14

Foto: : Sutton Images

(kein Kosename)

2007: Toro Rosso STR02

2007: Toro Rosso STR02
2/14

Foto: : Glenn Dunbar / Motorsport Images

(kein Kosename)

2008: Toro Rosso STR03

2008: Toro Rosso STR03
3/14

Foto: : Sutton Images

"Julie"

2009: Red Bull RB5

2009: Red Bull RB5
4/14

Foto: : Sutton Images

"Kate"

2010: Red Bull RB6

2010: Red Bull RB6
5/14

Foto: : Sutton Images

"Luscious Liz"

2011: Red Bull RB7

2011: Red Bull RB7
6/14

Foto: : Sutton Images

"Kinky Kylie"

2012: Red Bull RB8

2012: Red Bull RB8
7/14

Foto: : Sutton Images

"Abbey"

2013: Red Bull RB9

2013: Red Bull RB9
8/14

Foto: : Sutton Images

"Hungry Heidi"

2014: Red Bull RB10

2014: Red Bull RB10
9/14

Foto: : Sutton Images

"Suzie"

2015: Ferrari SF15-T

2015: Ferrari SF15-T
10/14

Foto: : Sutton Images

"Eva"

2016: Ferrari SF16-H

2016: Ferrari SF16-H
11/14

Foto: : Sutton Images

"Margherita"

2017: Ferrari SF70-H

2017: Ferrari SF70-H
12/14

Foto: : Sutton Images

"Gina"

2018: Ferrari SF71H

2018: Ferrari SF71H
13/14

Foto: : Glenn Dunbar / Motorsport Images

"Loria"

2019: Ferrari SF90

2019: Ferrari SF90
14/14

Foto: : Ferrari

(noch kein Kosename)


Dass Vettel seinen Formel-1-Wagen weibliche Namen gibt, hat seit 2008 Tradition, als er seine erste volle Saison für den Rennstall Toro Rosso bestritt. Damals hieß sein Bolide Julie. Über die Jahre wurden die Namen mit Lusciuos Liz (2010) und Kinky Kylie (2011) zuweilen etwas ausgefallener. Seinen ersten Ferrari nannte Vettel Eva.

 

Es folgten Margherita, Gina und im vergangenen Jahr Loria. Ein prominentes Vorbild für seine neueste Wahl Lina habe es anders als etwa bei Eva (erste Frau auf Erden) oder Margherita (italienische Königin) nicht gegeben, verriet Vettel. Der Name habe ihm einfach gut gefallen. Zu ihrem ersten offiziellen Einsatz wird Lina am Freitag kommen.

Dann startet um 2 Uhr MEZ das erste Freie Training zum Großen Preis von Australien. Bei Vettel ist die Vorfreude groß: "Es ist immer ein ähnlicher Aufbau. Du testest ein wenig, nimmst wieder den Rhythmus auf und kommst dann hierher und bist bereit für das Rennen. Ich freue mich also sehr darauf, zurück auf die Strecke zu gehen."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Formel 1, Zeitpläne und TV-Berichterstattung zum GP von Australien in der Schweiz

Vorheriger Artikel

Formel 1, Zeitpläne und TV-Berichterstattung zum GP von Australien in der Schweiz

Nächster Artikel

Ross Brawn: Schumacher beim 7. Titel noch so hungrig wie zuvor

Ross Brawn: Schumacher beim 7. Titel noch so hungrig wie zuvor
Kommentare laden