Ferrari: Schon in Suzuka mit neuer Lackierung!

geteilte inhalte
kommentare
Ferrari: Schon in Suzuka mit neuer Lackierung!
Autor: Sven Haidinger
Co-Autor: Jonathan Noble
03.10.2018, 12:03

Aufregung um Ferrari: Warum Sebastian Vettels Team ab Suzuka mit einer neuen Lackierung fährt und welchen Hintergrund das geheimnisvolle Design hat

Ferrari Philip Morris stickers
Ferrari Philip Morris stickers
Ferrari Philip Morris stickers
Ferrari Philip Morris stickers
Ferrari Philip Morris stickers

Bereits vor der Präsentation des neuen Ferrari-Boliden für die aktuelle Saison gab es Gerüchte um eine neue Farbgebung. Nun soll der Wechsel laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' vor dem Japan-Grand-Prix in Suzuka tatsächlich vollzogen werden. Hintergrund ist eine Initiative von Langzeit-Hauptsponsor Philip Morris, die sich als Reaktion auf den weltweiten Kampf gegen den Tabakkonsum breiter aufstellen will.

Als Beweis für die neue Lackierung dient ein Video, das zeigt, wie einige neue Aufkleber auf dem Heckflügel, der Motorabdeckung und an den Bargeboards des SF71H angebracht werden. Auf dem Heckflügel kann man das Wort "Mission" entziffern. Um welche Botschaft es sich dabei genau handelt, ist allerdings nicht erkennbar. Dieses Geheimnis will man am Donnerstag lüften.

Fotostrecke
Liste

Ferrari Mission Winnow livery

Ferrari Mission Winnow livery
1/8

Foto: : Ferrari

Ferrari Mission Winnow livery

Ferrari Mission Winnow livery
2/8

Foto: : Ferrari

Ferrari Mission Winnow livery

Ferrari Mission Winnow livery
3/8

Foto: : Ferrari

Ferrari Mission Winnow livery

Ferrari Mission Winnow livery
4/8

Foto: : Ferrari

Sebastian Vettel, Kimi Raikkonen, Ferrari, unveiling Mission Winnow livery

Sebastian Vettel, Kimi Raikkonen, Ferrari, unveiling Mission Winnow livery
5/8

Foto: : Scott Mitchell

Sebastian Vettel, Kimi Raikkonen, Ferrari, unveiling Mission Winnow livery

Sebastian Vettel, Kimi Raikkonen, Ferrari, unveiling Mission Winnow livery
6/8

Foto: : Scott Mitchell

Sebastian Vettel, Kimi Raikkonen, Ferrari, unveiling Mission Winnow livery

Sebastian Vettel, Kimi Raikkonen, Ferrari, unveiling Mission Winnow livery
7/8

Foto: : Scott Mitchell

Ferrari SF71H rear wing detail

Ferrari SF71H rear wing detail
8/8

Foto: : Giorgio Piola

Unseren Informationen zufolge soll es sich dabei um keine neue Marke aus dem Konzernportfolio des Tabakriesen handeln. Stattdessen will man signalisieren, dass man seinen Fokus nun auf die Bereiche Technologie, Wissenschaft und Innovationen legen wird.

Der US-amerikanische Konzern ist bereits seit rund 30 Jahren Hauptsponsor von Ferrari, hat sich mit seiner Präsenz durch das Tabakwerbeverbot in der Formel 1 im vergangenen Jahrzehnt aber sehr zurückgehalten. Trotz allem hat man Anfang 2018 den Vertrag mit der Scuderia bis 2021 verlängert, um die Werbeplattform weiter zu nutzen und dort rauchfreie Technologien zu bewerben.

Die Verbindung ist auch aus einem anderen Grund zuletzt wieder enger geworden: Teamchef Maurizio Arrivabene hatte vor seinem Wechsel zur Scuderia bei Philip Morris als Manager fungiert, der neue Ferrari-Boss Louis Camilleri ist dort parallel zu seiner Tätigkeit in Maranello nach wie vor Geschäftsführer.

Nächster Formel 1 Artikel
Formel-1-Technik: Darum mottete Mercedes einen neuen Heckflügel ein

Vorheriger Artikel

Formel-1-Technik: Darum mottete Mercedes einen neuen Heckflügel ein

Nächster Artikel

Sauber-Teamchef: Leclerc nach Ferrari-Entscheidung stärker denn je

Sauber-Teamchef: Leclerc nach Ferrari-Entscheidung stärker denn je
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Ferrari Jetzt einkaufen
Autor Sven Haidinger
Artikelsorte News