Formel 1 2021: Der neue Mercedes W12 in Bildern

Hier sind die ersten Bilder des neuen Mercedes W12 für die Formel-1-Saison 2021, inklusive ersten Details über den Neuwagen von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas!

Formel 1 2021: Der neue Mercedes W12 in Bildern

Mercedes W12

Mercedes W12
1/7

Foto: : Daimler AG

Der Neuwagen der Titelverteidiger ist da! Hier sind die ersten Bilder des Mercedes W12 für die Formel-1-Saison 2021!

Mercedes W12

Mercedes W12
2/7

Foto: : Daimler AG

Auf den ersten Blick gut zu erkennen ist: mehr Silber! Der 2021er-Mercedes kommt nicht nur in Schwarz daher, sondern eben auch teilweise in der Traditionsfarbe des Hauses. Übrigens: 2022 kehrt Mercedes völlig zurück zu seinen Silberfarben.

Mercedes W12

Mercedes W12
3/7

Foto: : Daimler AG

Prominenter als bisher zu sehen ist außerdem die Mercedes-Performance-Marke AMG, die mit großen Klebern auf der Motorhaube sowie seitlich am Chassis und am Frontflügel vertreten ist.

Mercedes W12

Mercedes W12
4/7

Foto: : Daimler AG

Wofür Mercedes seine Entwicklungstoken aufgewendet hat, das will das Team bisher nicht verraten. Ersten Eindrücken zufolge aber ist die Motorhaube rund um die Seitenkästen noch einmal schmaler geworden.

Mercedes W12

Mercedes W12
5/7

Foto: : Daimler AG

Die Mercedes-Nase basiert auf dem Vorjahresentwurf - und wurde in diesem Jahr bereits mehrfach von der Konkurrenz kopiert. Das Team bleibt hier seiner Designlinie treu, inklusive "Cape"-Leitblech unterhalb der Nase.

Mercedes W12

Mercedes W12
6/7

Foto: : Daimler AG

Geblieben sind auch die kleinen Winglets auf der Nase des Fahrzeugs. Im Bereich Radaufhängung und Bremskühlung vorne sind Änderungen im Detail zu erwarten, vor allem bei den Wintertests in Bahrain.

Mercedes W12

Mercedes W12
7/7

Foto: : Daimler AG

Mercedes hat die seitlichen Windabweiser vor den Seitenkästen kleinteilig optimiert, unter anderem das senkrechte Leitblech gleich zu Beginn der Konstruktion. Verändert wurde auch die Lamellenstruktur am Fahrzeugrand.
geteilte inhalte
kommentare
Steiner: F1 kann schnell reagieren, wenn weitere Kostensenkungen nötig sind

Vorheriger Artikel

Steiner: F1 kann schnell reagieren, wenn weitere Kostensenkungen nötig sind

Nächster Artikel

Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Mercedes seit 1954

Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Mercedes seit 1954
Kommentare laden