Formel-1-Antrittsgelder 2019: Mercedes muss fast fünf Millionen Dollar zahlen

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Antrittsgelder 2019: Mercedes muss fast fünf Millionen Dollar zahlen
Autor:
Co-Autor: Charles Bradley
16.01.2019, 13:20

Komplette Auflistung der Antrittsgelder für die Formel-1-Saison 2019: Warum Mercedes trotz weniger Punkte mehr bezahlen muss als im Vorjahr

Wer in der Formel 1 Erfolg hat, der bekommt nicht nur mehr Geld, er muss auch mehr bezahlen! Denn die Höhe des Antrittsgeldes für eine Saison richtet sich nach den Punkten, den das Team in der Vorsaison eingefahren hat. Für jeden Punkt wird eine gewisse Pauschale an die FIA fällig - und wenig überraschend ist es wieder einmal Mercedes, die den größten Beitrag überweisen müssen.

Die Teilnahme an der Formel-1-Saison 2019 kostet die Silberpfeile 4,84 Millionen US-Dollar (rund 4,2 Millionen Euro). Der Betrag setzt sich zusammen aus einem Grundbetrag, der für jedes Team 546.133 Dollar beträgt und den Zahlungen pro Punkt. Der Konstrukteursmeister - also Mercedes - muss 6.553 Dollar pro Punkt zahlen, alle anderen Teams 5.450 Dollar.

Bei Mercedes kommt man somit auf ein Antrittsgeld von genau 4.838.348 Millionen Dollar. Obwohl man in der abgelaufenen Saison weniger Punkte geholt hat als 2017, ist der Betrag gegenüber dem Vorjahr noch einmal gestiegen: Damals zahlte man rund 4,65 Millionen Dollar. Die Steigerung kommt dadurch zustande, dass der Sockelbeitrag an den Verbraucherpreisindex der USA gekoppelt ist.

Somit kann man sich zumindest bei Ferrari bedanken, dass die Roten den Silberpfeilen häufig Punkte abgenommen und einen guten Kampf geliefert haben. Als Mercedes die Formel 1 noch stärker dominierte, waren vor einer Saison auch gerne über fünf Millionen Dollar fällig. Zum Vergleich: Ferraris Gebühr für die Saison 2019 beträgt "nur" 3,66 Millionen Dollar.

Fünf Teams zahlen sogar weniger als eine Million Dollar, und besonders Racing Point dürfte in diesem einen Fall froh sein, dass man ihnen die Punkte von Force India im Sommer aberkannt hat. Das Team zahlt lediglich 830.000 Dollar - mit den Force-India-Punkten wären es 1,15 Millionen gewesen.

Antrittsgebühren* 2019 / 2018
Mercedes: 4,84 / 4,65
Ferrari: 3,66 / 3,21
Red Bull: 2,83 / 2,42
Renault: 1,21 / 0,81
Haas: 1,05 / 0,76
McLaren: 0,88 / 0,67
Racing Point: 0,83 / 1,48
Sauber: 0,81 / 0,54
Toro Rosso: 0,73 / 0,79
Williams: 0,58 / 0,94

*Angabe in Millionen US-Dollar, gerundet

Nächster Artikel
Pierre Gasly: "Nicht bei Red Bull, um Nummer-2-Fahrer zu sein!"

Vorheriger Artikel

Pierre Gasly: "Nicht bei Red Bull, um Nummer-2-Fahrer zu sein!"

Nächster Artikel

Schumis WM-Titel 2000: Mechaniker "schämten sich ihrer Tränen"

Schumis WM-Titel 2000: Mechaniker "schämten sich ihrer Tränen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Norman Fischer