Formel 1 auf Schnee? Neu ist das nicht…

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 auf Schnee? Neu ist das nicht…
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
24.01.2016, 10:20

Die Fahrt von Max Verstappen im Schnee von Kitzbühel war eine Sensation. Doch die Idee, Formel-1-Autos auf winterlichem Untergrund fahren zu lassen, stammt nicht von Red Bull Racing, wie unsere Fotostrecke aufzeigt!

Mehr Bilder von den Roadshows? Bitteschön!

Kitzbühel 2016
Montreal 2010
Dubai 2009

Fotostrecke
Liste

Max Verstappen in Kitzbühel 2016

Max Verstappen in Kitzbühel 2016
1/12

Foto: : Red Bull Content Pool

Was haben uns diese Bilder begeistert: Max Verstappen mit einem Formel-1-Auto im Schnee der Kitzbüheler Alpen!

Max Verstappen in Kitzbühel 2016

Max Verstappen in Kitzbühel 2016
2/12

Foto: : Red Bull Content Pool

Ein Formel-1-Auto mit Schneeketten sieht man ja schließlich nicht alle Tage...

Max Verstappen in Kitzbühel 2016

Max Verstappen in Kitzbühel 2016
3/12

Foto: : Red Bull Content Pool

Noch dazu auf einer Skipiste, die so geschichtsträchtig ist wie die Streif!

Max Verstappen in Kitzbühel 2016

Max Verstappen in Kitzbühel 2016
4/12

Foto: : Red Bull Content Pool

Kurzum: eine wirklich einmalige Aktion! Oder eben nicht, wie unser Blick zurück in die jüngere Vergangenheit beweist...

Sebastien Buemi in Montreal 2010

Sebastien Buemi in Montreal 2010
5/12

Foto: : Red Bull Photofiles

Schon 2010 hatte Red Bull Racing den damaligen Testfahrer Sebastien Buemi über Eis und Schnee gejagt.

Sebastien Buemi in Montreal 2010

Sebastien Buemi in Montreal 2010
6/12

Foto: : Red Bull Photofiles

Die Kulisse damals: Montreal in Kanada. Der Circuit Gilles Villeneuve ist nicht allzu fern, interessierte bei dieser Roadshow aber nur am Rande...

Sebastien Buemi in Montreal 2010

Sebastien Buemi in Montreal 2010
7/12

Foto: : Red Bull Photofiles

Denn mit Buemi im Formel-1-Auto und einem landestypischen Gefährt nebendran gab es ganz andere spannende Fotomotive!

Sebastien Buemi in Montreal 2010

Sebastien Buemi in Montreal 2010
8/12

Foto: : Red Bull Photofiles

Gefahren wurde mit speziellen Reifen, die für den richtigen Grip mit Spikes versehen waren.

Nelson Piquet in Dubai 2009

Nelson Piquet in Dubai 2009
9/12

Foto: : DPPI

Reifen mit Spikes hatte auch Nelson Piquet am Auto, als er 2009 in Dubai auf Schnee und Eis seine Runden drehte.

Nelson Piquet in Dubai 2009

Nelson Piquet in Dubai 2009
10/12

Foto: : DPPI

Moment mal: Schnee? In Dubai? Allerdings! Denn was aussieht wie ein Winter-Wonderland, ist nichts anderes als feinster Kunstschnee!

Nelson Piquet in Dubai 2009

Nelson Piquet in Dubai 2009
11/12

Foto: : DPPI

Nelson Piquet jagte seinen Renault nämlich durch eine Skihalle, wo auch die sonnenverwöhnten Einwohner Dubais mal frieren können...

Romain Grosjean in Dubai 2009

Romain Grosjean in Dubai 2009
12/12

Foto: : DPPI

Aber keine Sorge: Es gab damals natürlich auch noch ganz normale Dubai-Fotos. Der Schnee-Stunt war nur ein kleiner PR-Gag. Genau wie bei Red Bull Racing in Kitzbühel oder Montreal...

Nächster Formel 1 Artikel
Mercedes-Technikchef verspricht: Die Formel 1 wird „deutlich lauter“

Previous article

Mercedes-Technikchef verspricht: Die Formel 1 wird „deutlich lauter“

Next article

Pirelli-Reifentest: Ferrari und Red Bull Racing lassen Stammfahrer ran

Pirelli-Reifentest: Ferrari und Red Bull Racing lassen Stammfahrer ran
Kommentare laden