Formel 1
Formel 1
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
12 März
-
15 März
Nächster Event in
88 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
95 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
109 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
123 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
137 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
144 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
158 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
172 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
179 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
193 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
200 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
214 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
228 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
256 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
263 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
277 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
284 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
298 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
312 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
319 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
333 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
347 Tagen
Details anzeigen:

Formel 1 Bahrain 2019: Dritte DRS-Zone für mehr Überholmanöver

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 Bahrain 2019: Dritte DRS-Zone für mehr Überholmanöver
Autor:
Co-Autor: Scott Mitchell
27.03.2019, 15:55

In Sachir wird es in diesem Jahr gleich drei DRS-Zonen geben - Zusammen mit dem verstärkten DRS-Effekt soll das in der Wüste für mehr Überholmanöver sorgen

Beim Großen Preis von Bahrain wird es in diesem Jahr eine zusätzliche DRS-Zone geben. Diese wird sich in Sektor 1 auf der Geraden zwischen den Kurven 3 und 4 befinden. Der Messpunkt befindet sich am Ende der Start-Ziel-Geraden, 50 Meter vor Kurve 1. Der Klappflügel kann am Ausgang von Kurve 3 aktiviert werden.

Somit wird es in Bahrain 2019 insgesamt drei DRS-Zonen geben. Die anderen beiden befinden sich wie zuvor auf der Start-Ziel-Geraden selbst (zwischen den Kurven 15 und 1) und auf der Geraden zwischen den Kurven 10 und 11. Die zusätzliche DRS-Zone soll für mehr über Überholmanöver im Rennen sorgen. Der DRS-Effekt wurde durch die neuen Regeln in diesem Jahr zudem zusätzlich verstärkt.

Rennleiter wird auch beim zweiten Saisonrennen 2019 wieder Michael Masi sein. Der Australier hatte bereits beim Saisonauftakt in Melbourne den wenige Tage vor dem Grand Prix verstorbenen Charlie Whiting in dieser Funktion ersetzt.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Updates für Bahrain: Renault hat Melbourne-Problem verstanden

Vorheriger Artikel

Updates für Bahrain: Renault hat Melbourne-Problem verstanden

Nächster Artikel

Helmut Marko: Red-Bull-Probleme "innerhalb kürzester Zeit" zu beheben

Helmut Marko: Red-Bull-Probleme "innerhalb kürzester Zeit" zu beheben
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Ruben Zimmermann