Formel 1
Formel 1
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
12 März
-
15 März
Nächster Event in
89 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
96 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
110 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
124 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
138 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
145 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
159 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
173 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
180 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
194 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
201 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
215 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
229 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
257 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
264 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
278 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
285 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
299 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
313 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
320 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
334 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
348 Tagen
Details anzeigen:

Formel 1 2018 Brasilien: Hamilton siegt nach kurioser Verstappen-Kollision

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 2018 Brasilien: Hamilton siegt nach kurioser Verstappen-Kollision
Autor:
11.11.2018, 18:49

Lewis Hamilton klaut schuldlosem Max Verstappen den Sieg - Mercedes gewinnt Konstrukteurs-WM – Sebastian Vettel nach verkorkstem Sonntag Sechster

Gegen Red-Bull-Pilot Max Verstappen war in Sao Paulo kein Kraut gewachsen – und trotzdem ging der Sieg beim Brasilien-Grand-Prix am Sonntag an Lewis Hamilton. Der Mercedes-Pilot profitierte davon, dass Verstappen komfortabel in Führung liegend von Esteban Ocon (Force India) abgeräumt wurde, sich drehte und mit einem beschädigten Auto nicht mehr zurückschlagen konnte.

Der Niederländer musste sich mit dem zweiten Platz trösten, war aber Mann des Rennens. Nach einem Start von Position fünf pflügte er teilweise spektakulär durch die Spitzengruppe, blieb mit Supersoft am längsten auf der Bahn und schien seine Mission mit einem spielerischen Manöver gegen Hamilton zu beenden. Doch dann versuchte Ocon sich zurückzurunden und knallte im Senna-S mit dem Red Bull zusammen. Für den Franzosen hagelte es deshalb eine Stop-and-Go-Strafe.  

Weiterlesen:

Was beinahe unterging: Mercedes sicherte sich den Gewinn der Konstrukteurs-WM, weil Ferrari im Rennen nicht so stark war wie erwartet. Zwar komplettierte Kimi Räikkönen als Dritter das Podium. Sebastian Vettel hatte jedoch viel Mühe und enormen Reifenverschleiß. Er musste überraschend einen zweiten Stopp einlegen, was ihn über den sechsten Rang nicht hinauskommen ließ.

Ebenfalls stark: Daniel Ricciardo im zweiten Red Bull, der von Startplatz elf auf den vierten Rang fuhr, zum Schluss am Podium knabberte und noch vor Valtteri Bottas (Mercedes/5.) ins Ziel kam. Die Top 10 komplettierten Charles Leclerc (Sauber/7.), die Haas-Piloten Romain Grosjean (8.) und Kevin Magnussen sowie Sergio Perez (Force India/10.)

Seite neu laden: Ausführlicher Bericht in Kürze

 
Nächster Artikel
Verstappen nach Ocon-Crash: "Was für ein Idiot!"

Vorheriger Artikel

Verstappen nach Ocon-Crash: "Was für ein Idiot!"

Nächster Artikel

Formel 1 Brasilien 2018: Das Rennergebnis in Bildern

Formel 1 Brasilien 2018: Das Rennergebnis in Bildern
Kommentare laden