Formel 1 in Austin: Hamilton siegt und verkürzt WM-Rückstand auf Rosberg

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 in Austin: Hamilton siegt und verkürzt WM-Rückstand auf Rosberg
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
23.10.2016, 20:41

Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton hat den Großen Preis der USA in Austin gewonnen und damit den Rückstand auf seinen Teamkollegen Nico Rosberg in der Gesamtwertung verkürzt.

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid führt vor Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid beim S
Start zum Rennen
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid; Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 feriert seine Pole Position
Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team RS16 und Romain Grosjean, Haas F1 Team VF-16
Gridgirl
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H
Max Verstappen, Red Bull Racing RB12
Auto von Nico Hülkenberg, Sahara Force India F1 VJM09
Fans auf der Tribüne

Für Hamilton ist es der 50. Formel-1-Sieg, der 4. in Austin und der 7. in der Saison 2016.

"Ich kann einfach nur mein Bestes geben und fahren wie an diesem Wochenende", sagt Hamilton. "Nico ist dieses Jahr fantastisch gefahren. Der Kampf geht weiter. Und ich nehme diesen Kampf an."

Rosberg, der als 2. im Rennen den 4. Mercedes-Doppelsieg des Jahres komplettierte und 7 Punkte auf Hamilton einbüßte, führt nun in der F1-Fahrerwertung mit 331 Punkten vor Hamilton mit 305 Punkten.

"Ich verlor leider schon am Start etwas an Boden und musste kämpfen, um aufzuholen", meint Rosberg. "Am Ende war es Schadensbegrenzung. Ich wollte den Sieg, aber es sollte nicht sein."

Auf den weiteren Plätzen im Rennen kamen Daniel Ricciardo (Red Bull Racing), Sebastian Vettel (Ferrari), Fernando Alonso (McLaren) und Carlos Sainz (Toro Rosso) über die Ziellinie.

Alonso, Sainz und Felipe Massa (Williams) hatten sich in den Schlussrunden einige packende Duelle geliefert, die in einer leichten Kollision zwischen Alonso und Massa mündeten, wobei beide Beteiligte aber weiterfahren konnten.

Der Deutsche Pascal Wehrlein (Manor Racing) gewann sein Teamduell gegen Esteban Ocon und belegte Rang 17.

Das komplette Rennergebnis finden Sie hier.

Prominente Ausfälle

In Folge einer Berührung in der 1. Runde musste Nico Hülkenberg (Force India) sein Fahrzeug nach nur einem Umlauf in der Box abstellen und das Rennen aufgeben. Er war mit Vettel und Bottas kollidiert.

Max Verstappen (Red Bull Racing) kam indes bis zur Rennhälfte. Dann jedoch leistete er sich einen Fehler, indem er ohne Aufforderung zum Boxenstopp abbog – und keine Crew bereitstand. Kurz darauf musste Verstappen sein Auto mit technischem Defekt am Getriebe am Streckenrand parken.

Nach dem letzten Boxenstopp in Runde 39 kam das Aus für Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen aufgrund eines losen Hinterrads. Räikkönen musste am Ende der Boxengasse aufgeben.

Nächster Artikel
Max Verstappen: "Sie wollten eine Regel, um mich leichter zu überholen"

Vorheriger Artikel

Max Verstappen: "Sie wollten eine Regel, um mich leichter zu überholen"

Nächster Artikel

Formel 1 in Austin: Das Rennergebnis in Bildern

Formel 1 in Austin: Das Rennergebnis in Bildern
Kommentare laden