Formel 1 in Spielberg: Sebastian Vettel Schnellster im dritten Training, Crash von Nico Rosberg

Im dritten Freien Training am Samstag war Sebastian Vettel im Ferrari der Schnellste vor seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen und Lewis Hamilton. Nico Rosberg nach Dreher und Unfall Letzter.

Mit einer 1:07,098 drehte Sebastian Vettel im dritten freien Training zum Grand Prix von Österreich und markierte die Bestzeit vor Kimi Räikkönen. Der Finne hatte im zweiten Ferrari einen Rückstand von 136 Tausendstel auf Vettel. Dritter war Weltmeister Lewis Hamilton.

Die Plätze vier und fünf belegten Daniel Ricciardo und Max Verstappen im Red Bull Racing. Valtteri Bottas und Felipe Massa folgten auf den Plätzen sechs und sieben.

 

Nico Hülkenberg beendete die Generalprobe zum Qualifying auf Rang acht, vor de beiden McLaren von Jenson Button und Fernando Alonso.

Pascal Wehrlein erreichte mit Platz 13 sein bisher bestes Ergebnis des Wochenendes.

Nico Rosberg drehte sich 20 Minuten vor Trainingsende, nachdem die linke, hintere Radaufhängung seines Mercedes gebrochen war und knallte in die Streckenbegrenzung. Die Session wurde daraufhin kurz unterbrochen, um das Auto zu bergen und die Strecke von den Trümmerteilen des Silberpfeils zu reinigen.

Bildergalerie: Grand Prix von Österreich

 

„Das wäre eine 1:05,9 geworden, mit Handbremse", sagte Rosberg zu Toto Wolff und Niki Lauda, nachdem er am Kommandostand angekommen war. Dass er zu hart über den Randstein in Kurve zwei geräubert sein könnte, schloss der Deutsche aus. Auf die Frage von Wolff, ob er immer so aus der Kurve gefahren sei, sagte Rosberg: „Ja, ganz normal, wie immer.“

 

Niki Lauda bestätigte später im ORF, dass Materialermüdung Schuld am Bruch der Aufhängung gewesen sei und, dass das Team bis zum Qualifying das gesamte Heck von Rosbergs Auto austauschen müsse – inklusive des Getriebes. Das bedeutet, dass der Mercedes-Pilot, wie auch Sebastian Vettel, fünf Plätze in der Startaufstellung zurückversetzt wird.

Ergebnis 3. Freies Training:

PosFahrerChassisMotorRundenZeitAbstand
1  Sebastian Vettel  Ferrari Ferrari 19 1:07,098  
2  Kimi Räikkönen  Ferrari Ferrari 25 1:07,234 0,136
3  Lewis Hamilton  Mercedes Mercedes 19 1:07,308 0,210
4  Daniel Ricciardo  Red Bull TAG 21 1:07,639 0,541
5  Max Verstappen  Red Bull TAG 21 1:07,761 0,663
6  Valtteri Bottas  Williams Mercedes 22 1:07,814 0,716
7  Felipe Massa  Williams Mercedes 26 1:07,831 0,733
8  Nico Hülkenberg  Force India Mercedes 22 1:08,285 1,187
9  Jenson Button  McLaren Honda 18 1:08,304 1,206
10  Fernando Alonso  McLaren Honda 16 1:08,327 1,229
11  Sergio Perez  Force India Mercedes 25 1:08,442 1,344
12  Esteban Gutierrez  Haas Ferrari 21 1:08,475 1,377
13  Pascal Wehrlein  Manor Mercedes 28 1:08,534 1,436
14  Romain Grosjean  Haas Ferrari 20 1:08,550 1,452
15  Kevin Magnussen  Renault Renault 31 1:08,569 1,471
16  Daniil Kvyat  Toro Rosso Ferrari 31 1:08,786 1,688
17  Jolyon Palmer  Renault Renault 26 1:08,939 1,841
18  Carlos Sainz Jr.  Toro Rosso Ferrari 11 1:09,008 1,910
19  Rio Haryanto  Manor Mercedes 27 1:09,116 2,018
20  Marcus Ericsson  Sauber Ferrari 25 1:09,137 2,039
21  Felipe Nasr  Sauber Ferrari 19 1:09,557 2,459
22  Nico Rosberg  Mercedes Mercedes 16 1:10,959 3,861

 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung GP Österreich
Unterveranstaltung Training 3, Samstag
Rennstrecke Red Bull Ring
Fahrer Kimi Räikkönen , Lewis Hamilton , Nico Rosberg , Sebastian Vettel
Teams Ferrari , Mercedes
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags formel 1, rosberg, spielberg, vettel