Formel 1 in Suzuka: Nico Rosberg auch auf abtrocknender Strecke vorn

Mercedes-Fahrer Nico Rosberg erzielte im 3. Training zum Großen Preis von Japan in Suzuka auf abtrocknender Strecke wieder die Bestzeit.

Der Deutsche unterbot dabei sogar seine bisherigen Bestzeiten aus den Freitagstrainings und fuhr in 1:32,092 Minuten eine neue schnellste Runde an diesem Wochenende.

Platz 2 ging am japanischen Samstagmorgen an Daniel Ricciardo (Red Bull Racing) vor Sebastian Vettel (Ferrari), Max Verstappen (Red Bull Racing) und Kimi Räikkönen (Ferrari).

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (Mercedes) sortierte sich hinter Felipe Massa (Williams) auf Position 7 ins Klassement ein, mit einem Rückstand von gut 1,2 Sekunden auf Rosberg. Der Titelverteidiger brachte auf Soft-Reifen allerdings keine konkurrenzfähige Rundenzeit zustande.

Nico Hülkenberg (Force India) und Pascal Wehrlein (Manor) erreichten die Ränge 10 und 21, wohingegen beide Renault-Piloten überraschend in die Top 10 vordrangen.

Das komplette Trainingsergebnis finden Sie hier.

Das 60-minütige Training hatte auf leicht feuchter Strecke begonnen und zunächst waren nur wenige Piloten auf Zeitenjagd gegangen. Erst nach gut einem Drittel der Einheit wurden die ersten fliegenden Runden gedreht.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung GP Japan
Rennstrecke Suzuka International Racing Course
Fahrer Nico Rosberg
Teams Mercedes
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags f1, formel 1, japan, suzuka, training