Formel 1 legt fest: Maximal 80 Teammitglieder bei Geisterrennen

Im Sportlichen Reglement für 2020 wurden Festlegungen für Geisterrennen getroffen: Alle Teams dürfen bei solchen Events nur 80 Mitarbeiter mitbringen

Formel 1 legt fest: Maximal 80 Teammitglieder bei Geisterrennen

Die Formel 1 hat festgelegt, dass jedes Team bei einem als "Closed Event" festgelegten Rennen maximal 80 Teammitglieder mit an die Strecke bringen darf. Das wurde im neuen Sportlichen Reglement der Saison 2020 unter Artikel 21.6 c) festgehalten. Als "Closed Event" gilt dabei ein Event, bei dem keine Zuschauer zugelassen sind - auch das wurde neu festgelegt.

Von diesen 80 Personen dürfen nicht mehr als 60 Personen mit der Arbeit am Auto befasst sein. Zu der anderen Gruppe gehören etwa Mitarbeiter der Bereiche Hospitality, Sponsoring, Marketing, PR, Security oder Fahrer, die Teamtrucks zu und von der Strecke fahren.

Die Formel 1 plant insbesondere in der Europasaison mit Geisterrennen ohne Zuschauer. Der Auftakt soll am 5. Juli in Spielberg stattfinden.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Bernie Ecclestone: "Vier oder fünf Jahre" auf Baby "hingearbeitet"
Vorheriger Artikel

Bernie Ecclestone: "Vier oder fünf Jahre" auf Baby "hingearbeitet"

Nächster Artikel

Komponenten-Freeze erklärt: So will die Formel 1 2020 & 2021 Kosten sparen

Komponenten-Freeze erklärt: So will die Formel 1 2020 & 2021 Kosten sparen
Kommentare laden