Formel 1 mit Halo in Teamfarben: Was wäre, wenn…

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 mit Halo in Teamfarben: Was wäre, wenn…
Autor: Basile Davoine
26.09.2016, 09:27

Wie sähen die aktuellen Formel-1-Fahrzeuge mit einem Halo-Cockpitschutz in den jeweiligen Teamfarben aus? Unsere Grafiker haben die Theorie in die Praxis umgesetzt!

Denn bei den bisherigen Halo-Testfahrten waren die Piloten hauptsächlich mit Halo-Vorrichtungen in Kohlefaser-Optik unterwegs, die sich nicht besonders gut in das Farbdesign des jeweiligen Fahrzeugs einfügten und daher umso mehr wie "Fremdkörper" wirkten.

Seht selbst, was ein bisschen Farbe an der richtigen Stelle bedeuten kann…

Fotostrecke
Liste

Designstudie: Mercedes F1 W07 mit Halo

Designstudie: Mercedes F1 W07 mit Halo
1/11

Designstudie: Ferrari SF16-H mit Halo

Designstudie: Ferrari SF16-H mit Halo
2/11

Designstudie: Williams FW38 mit Halo

Designstudie: Williams FW38 mit Halo
3/11

Designstudie: Red Bull RB12 mit Halo

Designstudie: Red Bull RB12 mit Halo
4/11

Designstudie: Force India VJM09 mit Halo

Designstudie: Force India VJM09 mit Halo
5/11

Designstudie: Renault R.S.16 mit Halo

Designstudie: Renault R.S.16 mit Halo
6/11

Designstudie: Toro Rosso STR11 mit Halo

Designstudie: Toro Rosso STR11 mit Halo
7/11

Designstudie: Sauber C35 mit Halo

Designstudie: Sauber C35 mit Halo
8/11

Designstudie: McLaren MP4/31 mit Halo

Designstudie: McLaren MP4/31 mit Halo
9/11

Designstudie: Manor MRT05 mit Halo

Designstudie: Manor MRT05 mit Halo
10/11

Designstudie: Haas VF-16 mit Halo

Designstudie: Haas VF-16 mit Halo
11/11
Nächster Formel 1 Artikel
Keine Chance für Renault: Red Bull will Carlos Sainz Jr. nicht ziehen lassen

Previous article

Keine Chance für Renault: Red Bull will Carlos Sainz Jr. nicht ziehen lassen

Next article

Formel-1-Fahrerfeld 2017: Wer bekommt die freien Plätze?

Formel-1-Fahrerfeld 2017: Wer bekommt die freien Plätze?
Kommentare laden