Formel 1
Formel 1
19 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
2 Tagen
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
16 Tagen
Details anzeigen:

Formel-1-Regeln 2021: Oktober als neuer Stichtermin

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Regeln 2021: Oktober als neuer Stichtermin
Autor:
Co-Autor: Edd Straw
07.05.2019, 07:06

Noch immer ist nicht klar, wann das neue Formel-1-Reglement für 2021 veröffentlicht wird - Nachdem es statt Juni erst Dezember hieß, läuft es jetzt auf Oktober raus

Eigentlich sollte das neue Reglement für die Formel-1-Saison 2021 bereits im kommenden Monat stehen. Der 30. Juni ist der per Reglement festgeschriebene Stichtag für größere Regeländerungen. Es ist allerdings kein Geheimnis, dass Formel-1-Besitzer Liberty Media diesen Termin gerne nach hinten verschieben möchte. Zuletzt war in diesem Zusammenhang von Dezember 2019 die Rede.

Nun sieht es danach aus, dass sich ein Mittelweg abzeichnet. Das neue Reglement soll im Oktober veröffentlicht werden. "Wir scheinen uns anzunähern", bestätigt Red-Bull-Teamchef Christian Horner. Beim vergangenen Rennen in Baku gab es ein informelles Treffen zwischen Formel-1-Boss Chase Carey und den Teamchefs. Allerdings sind nicht alle glücklich mit dem vorgeschlagenen Oktober-Termin.

Zwar spricht Horner davon, dass es bei den Teams "Einstimmigkeit" gebe. Doch Renaults Teamchef Cyril Abiteboul erklärt beispielsweise: "Wir sehen Ende Juni als Deadline." Diese sei "notwendig", damit sich alle Teams rechtzeitig auf die neuen Regeln einstellen können. Und auch von Racing Point gibt es kritische Töne. "Bis Mitte des Jahres sollte etwas veröffentlicht werden", so Teamchef Otmar Szafnauer.

Die Meinungen darüber, ob es für die kleinen Teams besser oder schlechter wäre, wenn die Regeln erst später veröffentlicht werden, gehen auseinander. "Der beste Termin wäre vermutlich Dezember. Aber dann würden die kleineren Teams argumentieren, dass sie nicht mehr reagieren können", so Horner. Die größeren Teams hätten weniger Probleme mit einem späteren Termin, weil sie über mehr Ressourcen verfügen.

Doch es gibt auch Gegenstimmen. Die sagen, dass der Vorteil der großen Teams umso größer sei, je früher das Reglement bekanntgegeben werde. "Oktober ist ein Kompromiss zwischen dem Ende des Jahres und Juni", erklärt Horner, der diesen Termin aktuell für am wahrscheinlichsten hält. Auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff erklärt, dass Oktober aktuell der präferierte Termin sei.

"Man braucht Zeit, um ein gutes Reglement aufzustellen", so Wolff. Einen Stolperstein gibt es dabei aber noch. Denn um den Termin von Juni auf Oktober zu verschieben, braucht es Einstimmigkeit aller Teams. Und die scheint aktuell noch nicht ganz gegeben zu sein. "Wir werden nicht diejenigen sein, die es scheitern lassen", stellt Wolff klar - auch wenn er gesteht, dass man das neue Reglement "lieber früher als später" haben möchte.

Laut 'auto motor und sport' ist Racing Point das einzige Team, das sich bei den jüngsten Vorgesprächen quergestellt hat. Man kann aber davon ausgehen, dass man am Ende trotzdem irgendwie auf einen gemeinsamen Nenner kommen wird. Aktuell deutet jedenfalls vieles darauf hin, dass es auf den Termin im Oktober hinauslaufen wird.

Weitere Co-Autoren: Christian Nimmervoll. Mit Bildmaterial von Sutton.

Nächster Artikel
Max Verstappen: Macht ihn SimRacing zu einem besseren Fahrer?

Vorheriger Artikel

Max Verstappen: Macht ihn SimRacing zu einem besseren Fahrer?

Nächster Artikel

W-Series: Schon erstes Angebot über Rennen im Rahmen der Formel 1

W-Series: Schon erstes Angebot über Rennen im Rahmen der Formel 1
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Ruben Zimmermann