Formel-1-Technik mit Giorgio Piola
Topic

Formel-1-Technik mit Giorgio Piola

Formel-1-Technik: Der Frontflügel des McLaren MP4-31

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Technik: Der Frontflügel des McLaren MP4-31
Giorgio Piola
Autor: Giorgio Piola
Übersetzung: Petra Wiesmayer
02.04.2016, 10:44

In Bahrain versucht McLaren mit diversen Änderungen am Frontflügel, den MP4-31 immer schneller zu machen.

McLaren MP4-31 front wing detail
McLaren MP4-31 Frontflügel Detail

Photo by: Giorgio Piola

1. Die Hauptplatte wurde an der Verbindung zur neutralen Sektion geändert, was die Art verändern wird, in der sich der Y50 Vortex formt und so der Luftfluss entlang der Achslinie des Autos geändert wird.

2. Die Luftleitbleche, die den Luftfluss unter dem Flügel formen, sind von vier auf drei reduziert worden, was den Abstand zwischen den einzelnen Elementen vergrößert.

 

3. Die Hauptkaskade wurde überarbeitet. Der Flap ist nun noch gebogener als sein Vorgänger.

4. Der obere Flap wurde überarbeitet, die Form der ablaufenden Kante wurde korrigiert.

Diese Änderungen sind nicht revolutionär, sondern vielmehr eine Verfeinerung des Vorhergegangenen, da McLaren weiter auf der endlosen Suche nach maximaler Performance und Effizient ist.

McLaren MP4-31 front wing detail
McLaren MP4-31 Frontflügel Detail

Photo by: Giorgio Piola

Mit Informationen von Matt Somerfield

Nächster Artikel
Bernie Ecclestone: Formel-1-Fahrer sind nur Marionetten ihrer Teams

Vorheriger Artikel

Bernie Ecclestone: Formel-1-Fahrer sind nur Marionetten ihrer Teams

Nächster Artikel

Formel-1-Technik: Unter der Motorhaube des Mercedes W07

Formel-1-Technik: Unter der Motorhaube des Mercedes W07
Kommentare laden