Formel-1-Technik: McLaren mit zusätzlicher Finne unter der Nase

McLaren hat der Frontpartie seines Fahrzeugs beim Großen Preis von China eine zusätzliche Finne unter der Nase hinzugefügt. Damit soll die Balance verbessert werden.

 McLaren MP4-31 front wing detail

McLaren MP4-31, Frontflügel-Detail

Foto: Giorgio Piola

Die Finne sitzt in der Mitte der Nase und lenkt den Luftstrom, der sich in diesem Bereich sammelt, gezielt nach hinten weg. So verbessert sich die Anströmung der weiteren aerodynamischen Elemente am Fahrzeug, auch im Zusammenspiel mit den seitlichen Luftleitblechen.

Die Einführung der senkrechten Finne dürfte der Kurvengeschwindigkeit und der Balance der McLaren-Autos zuträglich sein.

Mit Informationen von Matt Somerfield.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung GP China
Rennstrecke Shanghai International Circuit
Teams McLaren
Artikelsorte Analyse