Formel 1
Formel 1
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
12 März
-
15 März
Nächster Event in
87 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
94 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
108 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
122 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
136 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
143 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
157 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
171 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
178 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
192 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
199 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
213 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
227 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
255 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
262 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
276 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
283 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
297 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
311 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
318 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
332 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
346 Tagen
Details anzeigen:

Formel-1-Training Frankreich: Bottas vorn, "Kontroverse" um Hamilton

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Training Frankreich: Bottas vorn, "Kontroverse" um Hamilton
Autor:
21.06.2019, 14:30

Sportlich lief für Mercedes in Frankreich alles "tres bien", doch mit einer vermeintlich harmlosen Szene sorgt Lewis Hamilton für Aufsehen

Mercedes hat seine Favoritenrolle in Frankreich erneut unterstrichen und sich am Freitag in Le Castellet die Bestzeit geholt. Die Silberpfeile waren auf dem Circuit Paul Ricard gleich doppelt vorne, Valtteri Bottas war mit 1:30.937 Minuten mehr als vier Zehntelsekunden schneller als Teamkollege Lewis Hamilton.

Dem Briten droht allerdings noch Ungemach. Die Rennkommissare untersuchen nach dem Training einen Zwischenfall mit Max Verstappen. Hamilton hatte sich nach einem Fahrfehler gedreht und war auf die Strecke zurückgekommen. Dort wurde Verstappen so beeinträchtigt, dass er selbst von der Strecke abkam.

Normalerweise sollte das im Training kein großes Problem darstellen, doch nach den Vorkommissen von Kanada birgt das natürlich besondere Brisanz!

Ferrari musste sich derweil erneut mit der Verfolgerrolle begnügen. Charles Leclerc fehlten knapp sechseinhalb Zehntelsekunden auf die Spitze, Sebastian Vettel (+0,728 Sekunden) wurde hinter dem Monegassen Vierter.

 

Red Bull schlich den Konkurrenten nur hinterher: Mehr als 1,1 Sekunden Rückstand hatte Max Verstappen, der Sechster wurde, Pierre Gasly lag als Achter mehr als 1,5 Sekunden zurück. Stark präsentierten sich hingegen die beiden McLaren in Form von Lando Norris (5./+0,945) und Carlos Sainz (7./+1,495).

Geprägt war das Training von zahlreichen Rutschern und Ausritten, einen größeren Unfall gab es jedoch auch aufgrund der weitläufigen Auslaufzonen nicht.

Neu laden: Einen ausführlichen Bericht finden Sie in Kürze an dieser Stelle.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
GPDA über Vettel-Strafe: Fahrer wollen konstante Entscheidungen

Vorheriger Artikel

GPDA über Vettel-Strafe: Fahrer wollen konstante Entscheidungen

Nächster Artikel

Beweise nicht ausreichend: FIA schmettert Ferrari-Einspruch ab!

Beweise nicht ausreichend: FIA schmettert Ferrari-Einspruch ab!
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Le Castellet
Subevent 2. Training
Autor Norman Fischer