Formel-1-Unfall in Melbourne: Sitz von Fernando Alonso mit Riss

Der fürchterliche Unfall von Formel-1-Fahrer Fernando Alonso hätte für den zweimaligen Weltmeister schwerwiegende Folgen haben können.

Denn wie sein McLaren-Rennstall nun bestätigt, hat die Wucht des Unfalls die Sitzschale beschädigt.

„Der Sitz hat beim Unfall einen Riss bekommen, ist aber nicht gebrochen“, heißt es von Seiten des Teams auf Nachfrage von Motorsport.com. „Aus diesem Grund tauschen wir den Sitz für Bahrain aus.“

Fotostrecke: Der Unfall von Fernando Alonso in Melbourne

Alonso selbst war beim Unfall, der durch eine Kollision mit Haas-Fahrer Esteban Gutierrez entstanden war, nach zahlreichen Überschlägen und einer harten Landung unverletzt und aus eigener Kraft aus seinem total zerstörten Fahrzeug geklettert.

 

Fotostrecke: Die Formel-1-Unfälle von Fernando Alonso

Anschließend bezeichnete Alonso den Unfall als den härtesten seiner Formel-1-Karriere und sagte: „Ich wünschte, ich könnte die Erinnerung daran löschen.“

Das Auto mit der Startnummer 14 braucht nun übrigens mehr als nur einen Sitz, um wieder rennbereit zu sein: McLaren hat beim Alonso-Crash einen kompletten Antriebsstrang verloren und muss dem Spanier ein rundherum neues Fahrzeug hinstellen.

Analyse: Was Fernando Alonso das Leben gerettet hat

Mit Informationen von Adam Cooper

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Fernando Alonso
Teams McLaren
Artikelsorte News