Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
1. Training in
23 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
29 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
43 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
71 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
78 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
92 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
106 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
113 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
127 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
134 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
148 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
162 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
190 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
197 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
211 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
218 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
232 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
246 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
253 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
267 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
281 Tagen
Details anzeigen:

Formel 1 verschiebt Miami-Grand-Prix auf 2020

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 verschiebt Miami-Grand-Prix auf 2020
Autor:
24.07.2018, 05:30

Die Formel 1 hat die Aufnahme von Miami in den Kalender verschoben und wird 2019 kein zweites US-Rennen austragen - Vertragsunterzeichnung noch diesen Sommer?

Die Formel 1 wird im kommenden Jahr definitiv kein Rennen in Miami abhalten, das hat die Serie in einer offiziellen Mitteilung verkündet. "Es gab immer einen Punkt, an dem es zeitlich nicht möglich war, unseren Fans, Fahrern und Teams das bestmögliche Rad-an-Rad-Racing zu bieten. Was ein Rennen in Miami 2019 betrifft, haben wir diesen Punkt jetzt erreicht", sagt Formel-1-Marketingchef Sean Bratches.

Daher habe man sich gemeinsam mit den Verantwortlichen von Miami entschieden, die mögliche Vertragsunterzeichnung zu verschieben. Zwar soll diese noch in diesem Sommer erfolgen, jedoch visiere man dann ein Rennen für 2020 an. Somit würde die Aufnahme in den Rennkalender ein Jahr später als ursprünglich geplant erfolgen.

"Wir haben immer gesagt, dass wir keine Kompromisse dabei eingehen, das bestmögliche Rennen für die Leute von Miami, unsere Fans und die 1,8 Milliarden Menschen, die die Formel 1 rund um die Welt in jedem Jahr schauen, zu liefern", so Bratches weiter. "Und wenn das bedeutet, dass wir bis 2020 warten müssen, dann ist uns das deutlich lieber, als eine suboptimale Rennstrecke abzunehmen, nur damit wir einen Deal haben."

Formel-1-Eigentümer Liberty Media ist aber weiter gewillt, die Expansion in den USA voranzutreiben und beharrt auf seinen Plänen, Miami als zweites US-Rennen in den Kalender zu bringen. Bislang ist das Rennen auf dem Circuit of the Americas in Austin der einzige Lauf in den Vereinigten Staaten.

Nach aktuellem Stand würde der Formel-1-Kalender 2019 20 Rennen umfassen. Lediglich das Rennen von Deutschland würde im Vergleich zu aktuellen Saison fehlen.

Nächster Artikel
Fotostrecke: Der Alfa Romeo Sauber im Großen Preis von Deutschland

Vorheriger Artikel

Fotostrecke: Der Alfa Romeo Sauber im Großen Preis von Deutschland

Nächster Artikel

Komponenten verweigert: Red Bull sauer auf Renault

Komponenten verweigert: Red Bull sauer auf Renault
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Norman Fischer