Formel-1-Wetter Melbourne: Regen beim Australien-GP möglich

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Wetter Melbourne: Regen beim Australien-GP möglich
Autor: Norman Fischer
22.03.2018, 03:52

Die Formel 1 wird beim Großen Preis von Australien in Melbourne von Regen begrüßt werden: Die Frage ist nur, wann der Himmel seine Schleusen öffnen wird

Droht der Formel 1 nach den frostigen und verschneiten Wintertests in Barcelona der nächste Wetter-Härtetest in Australien? Zwar sind die Temperaturen "Down Under" dank des Spätsommers deutlich angenehmer, doch der Himmel hat im Wochenendverlauf für die 20 Piloten einige unliebsame Überraschungen auf Lager: Es droht der große Regen in Melbourne.

Sowohl am Samstag im Qualifying als auch am Sonntag zum Rennen könnte es im Albert Park nass werden. Speziell zum Zeitpunkt der Qualifikation (17 Uhr Ortszeit) werden von Wetterdiensten bis zu 100 Prozent Regenwahrscheinlichkeit gegeben - auch wenn andere Anbieter etwas zurückhaltender mit ihren Prognosen sind.

Gleiches gilt für das Rennen (17:10 Uhr Ortszeit) am Sonntag. Je nach Anbieter schwanken die Angaben zwischen mäßiger Regenwahrscheinlichkeit und einer fast sicheren Regenprognose. Wann der Niederschlag an diesem Wochenende kommen wird, ist also noch offen - aber dass welcher kommen wird, gilt als ziemlich sicher. Und wenn es einmal regnet, dann sollten es auch mehr als nur ein paar Tropfen sein.

Begleitet wird der Niederschlag noch von durchaus unangenehmem Wind, der die Piloten mit einigen starken Böen vor Herausforderungen stellen könnte. Die Temperaturen pendeln sich dafür bei angenehmen 18 bis 23 Grad Celsius ein.

Einen schönen Sommertag können die Piloten dafür am Freitag erwarten. Mit rund 28 Grad Celsius fühlt es sich in Melbourne dann wirklich wie Sommer an, die Regenwahrscheinlichkeit für beide Freie Trainings tendiert gegen null Prozent, sodass einem reibungslosen Auftakt nichts entgegensteht. Wie große der Erkenntnisgewinn im Training dann sein wird, hängt vom weiteren Wetterverlauf am Wochenende ab.

 
Nächster Formel 1 Artikel
Ecclestone: Liberty darf Ausstiegsdrohungen nicht ignorieren

Previous article

Ecclestone: Liberty darf Ausstiegsdrohungen nicht ignorieren

Next article

Fehlalarm: F1 TV Pro noch nicht ab Melbourne verfügbar

Fehlalarm: F1 TV Pro noch nicht ab Melbourne verfügbar

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event GP Australien
Ort Melbourne Grand Prix Circuit
Autor Norman Fischer
Artikelsorte News