Formel-1-Wetter Monaco: Sommer, Sonne, Rennfieber

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Wetter Monaco: Sommer, Sonne, Rennfieber
Autor: Heiko Stritzke
25.05.2018, 16:02

Der Große Preis von Monaco 2018 wird traumhaftes Wetter sehen - Glanz und Glamour kommen im Frühsommer perfekt zum Tragen

Da macht das Protzen mit der Jacht doppelt Spaß: Der Große Preis von Monaco 2018 wird bei optimalem Wetter über die Bühne gehen. Pünktlich zum Rennstart um 15:10 Uhr sollen sich die Wolken zurückziehen und den Weg freimachen für ein herrliches, frühsommerliches Formel-1-Rennen.

Dabei wird es von der Temperatur her angenehm bleiben, denn sowohl am Samstag als auch am Sonntag sind 22 Grad vorhergesagt. Nicht zu kalt und nicht zu warm, denn die Werte werden sich bis in die Nacht zur After-Race-Party halten. Mit einer Luftfeuchtigkeit von rund 75 Prozent wird es zudem ein wenig schwül.

Für die Fahrer kommt am Sonntag allerdings noch eine Unbekannte ins Spiel: Der Wind wird am Renntag auffrischen und im Mittel mit knapp 30 km/h wehen. Einzelne Böen können sogar die 40 km/h knacken. Er wird aus östlicher Richtung wehen.

Für das Qualifying ist mit einem ähnlichen Wetter zu rechnen wie beim Rennen. Die Wolken werden ab 15 Uhr weniger und es wird rund 22 Grad warm sein, allerdings mit deutlich weniger Wind.

Auch über Nacht wird es komplett trocken bleiben. Der Gummiabrieb bleibt liegen, das Partyvolk wird nicht nass. Stars und Sternchen können sich also wie üblich vergnügen.Höchstens am Sonntagmorgen um 5 Uhr könnten ein paar wenige Tropfen runterkommen.

Nächster Artikel
"Gute Entscheidung": Auch Teamchefs pro Grid-Girls in Monaco

Vorheriger Artikel

"Gute Entscheidung": Auch Teamchefs pro Grid-Girls in Monaco

Nächster Artikel

Ein Jahr nach dem Indy 500: Alonso bereut Entscheidung nicht

Ein Jahr nach dem Indy 500: Alonso bereut Entscheidung nicht
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Heiko Stritzke
Artikelsorte News