Fotostrecke: Die Boxenstopp-Könige der Formel 1 in der Saison 2016

geteilte inhalte
kommentare
Fotostrecke: Die Boxenstopp-Könige der Formel 1 in der Saison 2016
Petra Wiesmayer
Autor: Petra Wiesmayer
06.12.2016, 14:41

Weltmeister Mercedes war in puncto Boxenstopps nicht einsame Spitze. Das war ein Team, das auf der Strecke eher im Mittelfeld beheimatet ist. Motorsport.com zeigt die Teams mit den schnellsten Boxenstopps 2016!

Hier sind die Top 3 der schnellsten Stopps und die vier Teams, die die schnellsten Stopps bei den 21 Saisonrennen unter sich aufgeteilt haben.

Fotostrecke
Liste

3. Williams, Hockenheim und Sepang: 2 Sekunden

3. Williams, Hockenheim und Sepang: 2 Sekunden
1/7

Foto: : XPB Images

Auf Platz 3 der schellsten Stopps des Jahres landete Williams mit gerade mal 2 Sekunden.

2. Red Bull Racing, Monza: 1,98 Sekunden

2. Red Bull Racing, Monza: 1,98 Sekunden
2/7

Foto: : XPB Images

Nur 2 Hunderstelsekunden weniger als Williams brauchte Red Bull Racing in Monza, um alle vier Räder zu wechseln.

1. Williams, Baku: 1,92 Sekunden

1. Williams, Baku: 1,92 Sekunden
3/7

Foto: : XPB Images

Der Boxenstopp, den Williams bei Felipe Massas Reifenwechsel in Baku absolvierte, war nicht nur der schnellste des Jahres, sondern der schnellste in der Geschichte der Formel 1!

3. Renault: 1 Mal

3. Renault: 1 Mal
4/7

Foto: : XPB Images

Mit 1 schnellsten Boxenstopp in 21 Rennen schaffte es Renault gerade noch auf die Liste der Teams mit den schnellsten Reifenwechseln.

2. Mercedes: 3 Mal

2. Mercedes: 3 Mal
5/7

Foto: : XPB Images

Mercedes teilte 2016 zwar die Siege - bis auf die Grands Prix in Spanien und Malaysia - unter seinen beiden Fahrern auf, in der Liste der schnellsten Boxenstopps steht das Weltmeisterteam aber nur auf Platz 2, mit Bestzeit bei lediglich 3 Rennen.

2. Red Bull Racing: 3 Mal

2. Red Bull Racing: 3 Mal
6/7

Foto: : XPB Images

Gleichauf mit Mercedes liegt Red Bull Racing. Das Team, das in Spanien und Malaysia das Rennen gewann, war ebenfalls in 3 Rennen das schnellste bei den Boxenstopps.

1. Williams: 14 Mal

1. Williams: 14 Mal
7/7

Foto: : Williams F1

Bei insgesamt 906 Boxenstopps in 21 Rennen stellte Williams auch bei der Beständigkeit einen neuen Rekord auf: 14 Mal war das Team aus Grove so schnell wie kein anderes!

Nächster Formel 1 Artikel
Sebastian Vettel hofft auf Comeback des Grand Prix von Deutschland

Previous article

Sebastian Vettel hofft auf Comeback des Grand Prix von Deutschland

Next article

Pascal Wehrlein: Verhandlungen mit Sauber auf Eis gelegt

Pascal Wehrlein: Verhandlungen mit Sauber auf Eis gelegt
Kommentare laden