Fotostrecke: Die Motorhomes der Formel-1-Teams 2019

Nach den Überseerennen können die Formel-1-Teams in Europa wieder auf ihre eigenen Motorhomes zurückgreifen - Ein Überblick über die Hospitalitys 2019

Fotostrecke: Die Motorhomes der Formel-1-Teams 2019

Nachdem die Formel-1-Teams bei den Überseerennen zu Saisonbeginn noch auf die an den jeweiligen Rennstrecken vorhandenen Gebäude zurückgreifen mussten, kommen ab Barcelona wieder die eigenen Motorhomes zum Einsatz. Wir liefern in unserer Fotostrecke einen Überblick über alle Hospitalitys der Saison 2019.

Die größte Neuerung gibt es bei Red Bull, wo die alte Energy-Station durch das neue Holzhaus ersetzt wird. "Schön! Fühlt sich gut an, und es ist groß. Gefällt mir", freut sich Max Verstappen und erklärt mit einem Augenzwinkern: "Ich habe Daniels [Ricciardos] Raum geklaut. Der ist nämlich ein bisschen größer. Da haben wir getauscht."

Eine neue Hospitality hat sich auch Racing Point gegönnt. Das Motorhome 2019 sticht durch eine neue, gläserne Front hervor. Die anderen Teams greifen auf die vorhanden Einrichtungen des Vorjahres zurück. Allerdings haben sich auch dort zum Beispiel die Farben geändert.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Valtteri Bottas: Ferrari und Mercedes nicht weit auseinander
Vorheriger Artikel

Valtteri Bottas: Ferrari und Mercedes nicht weit auseinander

Nächster Artikel

Fotostrecke: Die Motorhomes der Formel-1-Teams 2019

Fotostrecke: Die Motorhomes der Formel-1-Teams 2019
Kommentare laden