Fotostrecke: Star Wars in der Formel 1

geteilte inhalte
kommentare
Fotostrecke: Star Wars in der Formel 1
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
17.12.2015, 15:38

Als Darth Vader mit Red Bull Racing auf die Strecke ging: In unserer Fotostrecke zeigen wir die schönsten Bilder vom Star-Wars-Design beim Großen Preis von Monaco 2005!

Die komplette Bildergalerie mit allen Fotos von Red Bull Racing und der einmaligen Werbeaktion zu Star Wars finden Sie hier!

Fotostrecke
Liste

Energy Station von Red Bull

Energy Station von Red Bull
1/17

Foto: : XPB Images

Star Wars in der Formel 1: Beim Monaco-Grand-Prix 2005 zeigt sich Red Bull zu Werbezwecken mit einem speziellen Design.

Darth Vader auf dem Auto von Red Bull Racing

Darth Vader auf dem Auto von Red Bull Racing
2/17

Foto: : XPB Images

Sogar das komplette Auto wird umgestylt. Hier zu sehen ist Darth Vader auf der Frontpartie des Fahrzeugs.

Darth Vader in der Boxengasse

Darth Vader in der Boxengasse
3/17

Foto: : XPB Images

Darth Vader präsentiert sich aber auch ganz lebendig, wie hier in der Boxengasse. Seine Stormtrooper sind natürlich auch dabei!

Stormtroopers vor der Energy Station

Stormtroopers vor der Energy Station
4/17

Foto: : XPB Images

Die bewachen in Monte Carlo auch symbolisch das Motorhome von Red Bull Racing.

Dietrich Mateschitz in der Box

Dietrich Mateschitz in der Box
5/17

Foto: : XPB Images

Da kann sich Red-Bull-Eigner Dietrich Mateschitz ganz sicher fühlen...

George Lucas

George Lucas
6/17

Foto: : XPB Images

Und Mateschitz ist nicht der einzige Promi, den Monaco 2005 anzieht: Hier bewundert Regisseur George Lucas, der Macher von Star Wars, wie seine Filmserie am Auto von Red Bull Racing in Szene gesetzt wird.

Chewbacca verfolgt das Qualifying

Chewbacca verfolgt das Qualifying
7/17

Foto: : XPB Images

Chewbacca darf da natürlich auch nicht fehlen!

Vitantonio Liuzzi

Vitantonio Liuzzi
8/17

Foto: : Red Bull Racing

Und auf der Strecke sieht das Ganze dann so aus!

David Coulthard

David Coulthard
9/17

Foto: : Red Bull Racing

Star Wars ist nicht nur mit Figuren, sondern auch mit dem markanten Schriftzug auf den Fahrzeugen von David Coulthard und Vitantonio Liuzzi vertreten.

David Coulthard

David Coulthard
10/17

Foto: : Red Bull Racing

Heckansicht: Wo sonst für Energy-Drinks geworben wird, macht Red Bull Racing nun aufmerksam auf einen neuen Blockbuster!

David Coulthard

David Coulthard
11/17

Foto: : Red Bull Racing

Das Grunddesign der Red-Bull-Autos ist aus dieser Perspektive gut erkennbar. Red Bull Racing hat also die übliche Farbgebung nur geringfügig verändert.

Chewbacca und Darth Vader in der Startaufstellung

Chewbacca und Darth Vader in der Startaufstellung
12/17

Foto: : Red Bull Racing

Chewbacca und Darth Vader in der Startaufstellung, wovon dieses Gridgirl offenbar nicht besonders angetan ist...

Bernie Ecclestone mit George Lucas

Bernie Ecclestone mit George Lucas
13/17

Foto: : XPB Images

Was Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hier wohl zu George Lucas sagt? Vielleicht: "George, I am your father..." ;-)

Darth Vader als Lollipop-Mann

Darth Vader als Lollipop-Mann
14/17

Foto: : XPB Images

In jedem Fall setzt Red Bull Racing das Motto perfekt um. Auch beim Boxenstopp! Darth Vader ist hier ebenfalls im Einsatz!

Stormtrooper beim Boxenstopp

Stormtrooper beim Boxenstopp
15/17

Foto: : XPB Images

Die Verkleidung ist perfekt: Die Stormtrooper stehen parat für einen Boxenstopp von David Coulthard!

Red Bull Racing im Rennen

Red Bull Racing im Rennen
16/17

Foto: : Red Bull Racing

Der Große Preis von Monaco ist am Ende aber nicht das ideale Schaufenster für Red Bull Racing. Vitantonio Liuzzi schlägt sich zwar wacker, doch...

Pleiten, Pech und Pannen

Pleiten, Pech und Pannen
17/17

Foto: : XPB Images

...scheidet letztendlich genauso vorzeitig aus wie Teamkollege David Coulthard. Eine sportliche Nullnummer. Aber das Star-Wars-Design ist wenigstens ein echter Gewinn!

Nächster Artikel
Ron Dennis: Fernando Alonso wusste, worauf er sich einlässt

Vorheriger Artikel

Ron Dennis: Fernando Alonso wusste, worauf er sich einlässt

Nächster Artikel

Christian Horner verteidigt öffentliche Kritik an Renault

Christian Horner verteidigt öffentliche Kritik an Renault
Kommentare laden