Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
28 Tagen
18 Apr.
Rennen in
51 Tagen
09 Mai
Nächster Event in
68 Tagen
R
Monte Carlo
23 Mai
Rennen in
86 Tagen
06 Juni
Rennen in
100 Tagen
13 Juni
Rennen in
107 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
121 Tagen
04 Juli
Nächster Event in
124 Tagen
R
Silverstone
18 Juli
Rennen in
142 Tagen
01 Aug.
Rennen in
156 Tagen
29 Aug.
Rennen in
184 Tagen
05 Sept.
Rennen in
191 Tagen
12 Sept.
Rennen in
198 Tagen
26 Sept.
Rennen in
212 Tagen
03 Okt.
Nächster Event in
215 Tagen
10 Okt.
Rennen in
225 Tagen
24 Okt.
Rennen in
240 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
247 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
254 Tagen
05 Dez.
Rennen in
282 Tagen
12 Dez.
Rennen in
289 Tagen
Details anzeigen:

Fotostrecke: Zehn Formel-1-Rekorde, die in der Saison 2021 fallen könnten

Unter anderem Michael Schumacher muss in der Formel-1-Saison 2021 um weitere Bestmarken zittern - Wir blicken auf zehn Rekorde, die in diesem Jahr fallen könnten

geteilte inhalte
kommentare
Fotostrecke: Zehn Formel-1-Rekorde, die in der Saison 2021 fallen könnten

Hattricks (Michael Schumacher - 22)

Hattricks (Michael Schumacher - 22)
1/16

Foto: : Ferrari Media Center

22-mal sicherte sich "Schumi" in einem Grand Prix Pole, Sieg und schnellste Runde. Lewis Hamilton steht aktuell bei 18. Fünf solcher "Hattricks" müsste er also noch holen. Hört sich allerdings einfacher an, als es ist. Denn in den vergangenen drei Jahren zusammen gelangen Hamilton lediglich vier.

Hattricks (Michael Schumacher - 22)

Hattricks (Michael Schumacher - 22)
2/16

Foto: : Sutton Images

Definitiv unerreichbar sind übrigens Schumachers 77 schnellste Runden für Hamilton. Der Brite steht aktuell bei 53. Selbst wenn die Formel 1 wie geplant 23 Rennen fahren kann, würde sich das 2021 rechnerisch nicht ausgehen. Ganz davon abgesehen, dass Hamilton in seiner Karriere in einer Saison noch nie mehr als acht holte.

Zeit zwischen dem ersten und letzten Sieg (Kimi Räikkönen - 15 Jahre, 6 Monate, 28 Tage)

Zeit zwischen dem ersten und letzten Sieg (Kimi Räikkönen - 15 Jahre, 6 Monate, 28 Tage)
3/16

Foto: : LAT Images

Der "Iceman" siegte erstmals 2003 in Malaysia und feierte seinen bislang letzten Triumph 2018 in Austin. Dass er selbst diese Bestmarke im Alfa Romeo 2021 noch einmal verbessert, ist unwahrscheinlich. Doch es gibt einen anderen Fahrer, ...

Zeit zwischen dem ersten und letzten Sieg (Kimi Räikkönen - 15 Jahre, 6 Monate, 28 Tage)

Zeit zwischen dem ersten und letzten Sieg (Kimi Räikkönen - 15 Jahre, 6 Monate, 28 Tage)
4/16

Foto: : LAT Images

... der sich den Rekord schnappen könnte: Rückkehrer Fernando Alonso! Der Spanier holte seinen ersten Formel-1-Sieg ebenfalls in der Saison 2003. Kann er 2021 bei seinem Comeback mit Alpine gewinnen, wäre das rund 18 Jahre später! Auch nicht übermäßig wahrscheinlich, aber zumindest auch nicht komplett unrealistisch.

Zeit zwischen zwei Siegen (Riccardo Patrese - 6 Jahre, 6 Monate, 28 Tage)

Zeit zwischen zwei Siegen (Riccardo Patrese - 6 Jahre, 6 Monate, 28 Tage)
5/16

Foto: : Sutton Images

Auch hier könnte sich Alonso mit einem Sieg vorbeischieben. Der Spanier siegte zuletzt im Mai 2013 in Barcelona. Bei einem Sieg in diesem Jahr würde er die Bestmarke auf rund acht Jahre nach oben schrauben.

WM-Titel (Lewis Hamilton/Michael Schumacher - 7)

WM-Titel (Lewis Hamilton/Michael Schumacher - 7)
6/16

Foto: : LAT Images

Lange galten "Schumis" sieben Weltmeisterschaften als Rekord für die Ewigkeit. Doch 2020 konnte Hamilton bereits gleichziehen. Und läuft alles normal, dann hat der Brite 2021 gute Chancen, der erste achtmalige Weltmeister in der Formel-1-Geschichte zu werden.

WM-Titel (Lewis Hamilton/Michael Schumacher - 7)

WM-Titel (Lewis Hamilton/Michael Schumacher - 7)
7/16

Foto: : Rainer W. Schlegelmilch

Übrigens gibt es dazu noch zahlreiche Rekorde, die Hamilton bereits hält, 2021 aber noch einmal verbessern könnte. Wir sprechen zum Beispiel von Rennsiegen (95), Poles (98), WM-Punkten (3.778) oder Podestplätzen (165). Im Normalfall wird Hamilton überall noch einmal nachlegen.

Jüngster Weltmeister (Sebastian Vettel - 23 Jahre, 4 Monate, 11 Tage)

Jüngster Weltmeister (Sebastian Vettel - 23 Jahre, 4 Monate, 11 Tage)
8/16

Foto: : Andrew Ferraro / Motorsport Images

Eher unwahrscheinlich, dass dieser Rekord fallen wird. Zwar gibt es mit Yuki Tsunoda (20 Jahre), Lance Stroll (22), Lando Norris, Mick Schumacher und Nikita Masepin (alle 21) theoretisch gleich fünf Kandidaten. Echte WM-Chancen dürfte aber wohl keiner haben.

Jüngster Weltmeister (Sebastian Vettel - 23 Jahre, 4 Monate, 11 Tage)

Jüngster Weltmeister (Sebastian Vettel - 23 Jahre, 4 Monate, 11 Tage)
9/16

Foto: : Red Bull Content Pool

Max Verstappen hatte seine letzte Chance, jüngster Weltmeister aller Zeiten zu werden, übrigens im vergangenen Jahr. Der Niederländer feierte im September 2020 seinen 23. Geburtstag. Immerhin ist sein Rekord als jüngster Grand-Prix-Sieger aller Zeiten (18 Jahre, 7 Monate, 15 Tage) in diesem Jahr sicher.

Führungsrunden (Michael Schumacher - 5.111)

Führungsrunden (Michael Schumacher - 5.111)
10/16

Foto: : Sutton Images

Ein Rekord, der mit großer Wahrscheinlichkeit fallen wird. Lewis Hamilton steht bereits bei 5.099 Führungsrunden. 13 weitere und er hätte "Schumi" überflügelt. Nicht auszuschließen, dass der Rekord bereits beim Saisonauftakt gebrochen wird.

Grands Prix bis zur ersten Pole (Mark Webber - 131)

Grands Prix bis zur ersten Pole (Mark Webber - 131)
11/16

Foto: : Hazrin Yeob Men Shah

Sergio Perez steht aktuell bei 195 Grand-Prix-Teilnahmen. Auf der Pole stand der Mexikaner bis jetzt allerdings noch nie. Im Red Bull dürfte er 2021 nicht ganz unrealistische Chancen haben, das zu ändern. Gelingt ihm das, würde er ausgerechnet Ex-Red-Bull-Pilot Webber übertreffen.

Grands Prix bis zur ersten Pole (Mark Webber - 131)

Grands Prix bis zur ersten Pole (Mark Webber - 131)
12/16

Foto: : Andy Hone / Motorsport Images

Übrigens löste Perez den Australier in Bahrain 2020 bereits in der Kategorie "Rennen bis zum ersten Sieg" ab. Während Webber einst "nur" 130 Rennen auf seinen ersten Triumph warten musste, waren es bei Perez satte 190. Diese Bestmarke wird 2021 auch kein anderer Pilot schlagen. Am längsten wartet aktuell Carlos Sainz mit 118 Rennen.

Siege auf einer Strecke (Lewis Hamilton/Michael Schumacher - 8)

Siege auf einer Strecke (Lewis Hamilton/Michael Schumacher - 8)
13/16

Foto: : Steve Etherington / Motorsport Images

Achtmal siegte "Schumi" in Magny-Cours, 2020 feierte Lewis Hamilton seinen ebenfalls achten Sieg auf dem Hungaroring. Noch nie konnte ein Formel-1-Pilot auf der gleichen Strecke neunmal gewinnen. Knackt Hamilton diese Marke 2021 in Ungarn?

Siege ohne WM-Titel (Stirling Moss - 16)

Siege ohne WM-Titel (Stirling Moss - 16)
14/16

Foto: : LAT Images

Mit 16 Siegen ist der Brite der erfolgreichste Formel-1-Pilot, der nie Weltmeister wurde. Zwei Piloten könnten ihn allerdings 2021 (unfreiwillig) überflügeln. Max Verstappen steht aktuell bei zehn Siegen, Valtteri Bottas bei neun. Die vier Vizetitel von Moss wird 2021 allerdings keiner knacken.

Trio auf dem Podium (Lewis Hamilton, Nico Rosberg und Sebastian Vettel - 14)

Trio auf dem Podium (Lewis Hamilton, Nico Rosberg und Sebastian Vettel - 14)
15/16

Foto: : Glenn Dunbar / Motorsport Images

14-mal standen die drei zusammen auf dem Podest. Läuft es wie 2020, dann ist dieser Rekord aber bald Geschichte. Hamilton, Valtteri Bottas und Max Verstappen standen zusammen inzwischen 13-mal auf dem Treppchen. Zwei weitere Male scheinen machbar.

Weitere Rekorde

Weitere Rekorde
16/16

Foto: : Andy Hone / Motorsport Images

Dazu kommen 2021 weitere Bestmarken, die die jeweiligen Rekordhalter in der neuen Saison selbst verbessern könnten. Dazu zählen neben Hamiltons bereits angesprochenen Rekorden zum Beispiel die 332 Grand-Prix-Starts von Kimi Räikkönen oder die sieben Konstrukteurstitel in Serie von Mercedes.
Formel 1 2021: Die aktuellen Teamchefs im Statistik-Vergleich

Vorheriger Artikel

Formel 1 2021: Die aktuellen Teamchefs im Statistik-Vergleich

Nächster Artikel

Frederik Vesti verstärkt das Formel-1-Nachwuchsprogramm von Mercedes

Frederik Vesti verstärkt das Formel-1-Nachwuchsprogramm von Mercedes
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Ruben Zimmermann