Geburt in Rekordtempo: Bernie Ecclestone mit 89 nochmal Papa!

Im vierten Anlauf hat's geklappt: "Endlich ein Bub", jubelt Bernie Ecclestone, der ehemalige Formel-1-Boss, über die Geburt seines Sohnes Ace

Geburt in Rekordtempo: Bernie Ecclestone mit 89 nochmal Papa!

Pünktlich zum Start der Formel-1-Saison 2020 ist Bernie Ecclestone zum vierten Mal Vater geworden. Fabiana, die Ehefrau des ehemaligen Grand-Prix-Zampanos (der seinen Status als Ehrenvorsitzender der Königsklasse gerade verloren hat), hat in Interlaken in der Schweiz einen Sohn zur Welt gebracht.

Bernie (89) und Fabiana Ecclestone (44) waren nach der Lockerung der Reisebestimmungen im Mai von Brasilien in die Schweiz gereist, um dort ihr erstes gemeinsames Kind zur Welt zu bringen. Und das ging, wie es sich für einen ehemaligen Formel-1-Boss gehört, rasend schnell: "Nach 25 Minuten war die Geburt vorbei", berichtet Bernie Ecclestone im 'Blick'.

"Wir haben einen Sohn namens Ace. Ich bin so stolz", sagt er. Seine Frau bestätigt, dass die Geburt "problemlos" verlaufen sei.

Für Ecclestone ist Ace bereits das vierte Kind. Aus seiner ersten Ehe mit Ivy stammt Tochter Deborah (heute 65). Aus der zweiten Ehe mit Slavica stammen die Töchter Tamara (36) und Petra (32). Jetzt feiert Ecclestone: "Endlich ein Bub!"

Bereits im Mai hatte Ecclestone der Geburt entgegengefiebert. Damals sprach er im 'Blick' davon, dass er sich auf einen weiteren Höhepunkt in seinem Leben freut. Sein fortgeschrittenes Alter ist für ihn kein Thema: "Wichtig ist nur, dass es Fabiana und dem Baby gut geht."

Für Familie Ecclestone geht's jetzt zurück auf das Chalet in Gstaad, wo das Paar 2012 geheiratet hat.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Michael Masi: Fahrerbriefings sollen weiterhin geheim bleiben

Vorheriger Artikel

Michael Masi: Fahrerbriefings sollen weiterhin geheim bleiben

Nächster Artikel

Horner: Red Bull so gut vorbereitet wie seit 2013 nicht mehr

Horner: Red Bull so gut vorbereitet wie seit 2013 nicht mehr
Kommentare laden