George Russell: Lando Norris kann doch kein Leben haben!

George Russell würde gerne wie Lando Norris SimRacing entdecken - Jedoch fehlt dem Williams-Pilot dafür die Zeit

George Russell: Lando Norris kann doch kein Leben haben!

Lando Norris und auch Max Verstappen sind im SimRacing aktiv und streamen ihre virtuellen Rennen oft ins Internet. George Russell würde die Welt der Simulationen auch gerne entdecken, hat dafür aber keine Zeit. Der Williams-Fahrer hat keine Ahnung, wie Norris die managt, so viele virtuelle Runden zu drehen.

Mit einem Lächeln auf den Lippen witzelt er: "Er hat offenbar kein Leben!" Anschließend erklärt er, warum er noch kein SimRacing betreibt: "Ich weiß nicht, wie die Jungs Zeit dafür haben. Ich würde das gerne mal machen und ich denke, dass es mir Spaß machen würde. Ich habe aber jeden Tag viel zu tun und deshalb denke ich gar nicht daran, mich an den Computer zu setzen, wenn ich nach Hause komme."

Während Norris und seine Kollege sogar Zeit haben, Fußball zu spielen, muss sich Russell im Formel-1-Zirkus erst einmal an den Stress gewöhnen: "Es war für mich auf und abseits der Strecke ein Lernjahr. Ich habe gelernt, wie wertvoll Zeit ist. Wenn du dann Zuhause bist, brauchst du Zeit, um runterzukommen. Das habe ich in diesem Jahr noch nicht gut gemacht."

Russell sagt, er müsse lernen, "nein" zu sagen: "Deshalb bin ich immer Vollgas unterwegs. Max oder auch Lewis haben wohl eine gute Balance entwickelt, auch wenn Lewis keine Videospiele spielt. Er macht aber andere Dinge. Ich muss das wohl noch lernen."

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Anreiz für den letzten Platz: Magnussen lehnt Qualifying-Rennen ab
Vorheriger Artikel

Anreiz für den letzten Platz: Magnussen lehnt Qualifying-Rennen ab

Nächster Artikel

Formel 1 Austin 2019: Das 3. Training im Formel-1-Liveticker

Formel 1 Austin 2019: Das 3. Training im Formel-1-Liveticker
Kommentare laden