Formel 1
Formel 1
25 Juli
-
28 Juli
Event beendet
01 Aug.
-
04 Aug.
Event beendet
29 Aug.
-
01 Sept.
Event beendet
19 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
1. Training in
2 Tagen
10 Okt.
-
13 Okt.
1. Training in
16 Tagen
R
Mexiko-Stadt
24 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
31 Tagen
31 Okt.
-
03 Nov.
1. Training in
38 Tagen
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
52 Tagen
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
66 Tagen
Details anzeigen:

Haas bestätigt: Partnerschaft mit Rich Energy offiziell beendet

geteilte inhalte
kommentare
Haas bestätigt: Partnerschaft mit Rich Energy offiziell beendet
Autor:
09.09.2019, 14:30

Das Haas-Team hat sich von Hauptsponsor Rich Energy getrennt - Nach einer monatelangen Posse rund um den Geschäftsführer ist nun endgültig Schluss

Das Haas-Team hat bekannt gegeben, dass die Zusammenarbeit mit Hauptsponsor Rich Energy unverzüglich und endgültig beendet wurde. Die US-Mannschaft hat damit einen Schlussstrich unter die Posse um den Energydrink-Hersteller gezogen. Man habe sich "einvernehmlich" zu diesem Schritt entschieden, heißt es in einer Aussendung.

Rich Energy habe "bedeutende Markenbekanntschaft" und "signifikante Aufmerksamkeit" durch die Partnerschaft mit dem Haas-Team 2019 erfahren. Ein Umstrukturierungsprozess innerhalb des Konzerns sei nun allerdings dafür verantwortlich, dass die globale Strategie überarbeitet werde, heißt es in der Aussendung.

"Deshalb kamen Haas und Rich Energy zu dem Entschluss, die Partnerschaft zu beenden." Das sei schließlich die beste Entscheidung für beide Seiten gewesen. Die Zusammenarbeit, die ursprünglich über mehrere Jahre angelegt war, ist damit bereits nach rund neun Monaten wieder Geschichte.

 

Der neue Hauptsponsor kam erst vor dem Beginn dieser Saison an Bord. Zuvor hatte der Energydrink-Hersteller bereits andere Optionen bei Williams, Force India und McLaren geprüft. Nach einem ersten Kratzer aufgrund eines Rechtsstreits um das Hirsch-Logo der Marke, begann im Juli eine Posse rund um Geschäftsführer William Storey.

Der Rich-CEO hatte auf Twitter verkündet, dass er den Deal mit dem US-amerikanischen Team aufgrund "schlechter Leistungen" mit sofortiger Wirkung beende. Andere Anteilseigner schritten ein und wollten den Sponsordeal retten, das Logo der Marke blieb auf den Boliden erhalten.

Haas-Teamchef Günther Steiner hat Ende August bestätigt, dass Rich eine finale Entscheidung über das Engagement vor dem Singapur-Grand-Prix fällen werde. Das ist hiermit passiert. Es ist davon auszugehen, dass die Haas-Boliden weiterhin mit schwarz-goldener Lackierung antreten werden. Das Rich-Logo wird allerdings entfernt werden.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Charles Leclerc: Noch nie einen Sieg so sehr gewollt wie in Monza

Vorheriger Artikel

Charles Leclerc: Noch nie einen Sieg so sehr gewollt wie in Monza

Nächster Artikel

Kimi Räikkönens Reifen-Panne: Darum wurde der "Iceman" bestraft

Kimi Räikkönens Reifen-Panne: Darum wurde der "Iceman" bestraft
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Maria Reyer