Haas-F1-Teamchef: Saisonvorbereitungen besser als letztes Jahr

geteilte inhalte
kommentare
Haas-F1-Teamchef: Saisonvorbereitungen besser als letztes Jahr
Pablo Elizalde
Autor: Pablo Elizalde
15.02.2017, 10:48

Haas-F1-Teamchef Günther Steiner sagt, dass die Saisonvorbereitungen in diesem Jahr besser laufen als vor der Debütsaison des Teams im vergangenen Jahr.

Günther Steiner, Haas F1 Team
Günther Steiner, Haas F1, Teamchef; Gene Haas, Haas F1, Teambesitzer
Pressekonferenz: Günther Steiner, Haas F1 Team, Teamchef
Romain Grosjean, Haas F1 Team
Romain Grosjean, Haas F1 Team VF-16
Antonio Giovinazzi, Ferrari, Testfahrer

"So weit, so gut, bisher läuft alles nach Plan", sagte Steiner gegenüber Motorsport.com. "Das Auto wird nächste Woche angelassen, dann werden wir in Barcelona starten."

Ganz reibungslos gehe natürlich nicht alles vonstatten, gab er zu. "Wir haben die alltäglichen Probleme, aber wir sind hier, um sie zu lösen."

Bisher laufe trotzdem alles "besser als vergangenes Jahr", sagte der Südtiroler. "Die Erfahrung einer Saison war sehr hilfreich. Wir haben auch gelernt, besser mit Dallara und Ferrari zusammenzuarbeiten."

Dank dieser Erfahrungen sollte Haas 2017, trotz des neuen Reglements, auch in der Lage sein, sich zu verbessern, stimmte Steiner mit seinem Chef Gene Haas, überein, der kürzlich genau das gefordert hatte.

"Das ist auch richtig so. An dem Tag, an dem ein Formel-1-Team mit dem zufrieden ist, wo es ist, verliert es schnell an Boden", sagte Steiner. "Wir haben im Bezug auf das Personal bedeutende Fortschritte gemacht, wir haben mehr Erfahrung und als Resultat erwarten wir alle, dass wir besser abschneiden als 2016."

In seinem Debütjahr wurde Haas mit 29 WM-Punkten 8. der WM-Wertung, nachdem Romain Grosjean gleich in den ersten beiden Rennen in Melbourne und Bahrain auf den Plätzen 6 und 5 ins Ziel gekommen war und im Laufe der Saison 3 weitere Male in denn Punkterängen landete.

Das Gespräch führte Roberto Chinchero

Nächster Formel 1 Artikel
Renault-F1-Chef: Das Potential, Mercedes zu schlagen, ist da

Previous article

Renault-F1-Chef: Das Potential, Mercedes zu schlagen, ist da

Next article

Bildergalerie: F1-Pilot Valtteri Bottas bei Mercedes in Stuttgart

Bildergalerie: F1-Pilot Valtteri Bottas bei Mercedes in Stuttgart
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Haas
Autor Pablo Elizalde
Artikelsorte News