Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Event beendet
R
Nürburgring
09 Okt.
Nächster Event in
10 Tagen
23 Okt.
Nächster Event in
24 Tagen
R
31 Okt.
Nächster Event in
32 Tagen
13 Nov.
Nächster Event in
45 Tagen
R
Sachir 2
04 Dez.
Nächster Event in
66 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächster Event in
73 Tagen
Details anzeigen:

Haas-Fahrer begrüßen Überprüfung der Funkregel

geteilte inhalte
kommentare
Haas-Fahrer begrüßen Überprüfung der Funkregel
Autor:

Romain Grosjean und Kevin Magnussen sehen es positiv, dass die FIA die umstrittene Funkregel überprüfen will, die beiden in Ungarn zum Verhängnis wurde

Dass die FIA die Funkregel in der Aufwärmrunde überarbeiten möchte, stößt bei den beiden Haas-Piloten auf offene Ohren. Beide wurden in Ungarn bestraft, weil das Team sie in der Aufwärmrunde an die Box holte, um Trockenreifen aufzuziehen. Taktisch war das ein guter Schachzug, doch weil Fahranweisungen verboten sind, erhielten beide eine Fünf-Sekunden-Strafe.

Das könnte sich jedoch bald ändern. "Ich denke, das ist der richtige Schritt", sagt Kevin Magnussen, der durch die Strafe von Rang neun auf Rang zehn fiel. "Es ist ziemlich klar, dass es eine Situation war, an die man damals bei der Regel nicht gedacht hatte. Von daher wäre es gut, wenn so etwas erlaubt wäre."

Der Meinung schließt sich auch Grosjean an, der manchmal ungewollte Konsequenzen bei Regeln erkennt: "Man versucht mit neuen Regeln immer ein Problem zu lösen, aber dabei kann man vielleicht ein anderes erschaffen. Das haben wir in Ungarn gesehen, wo wir einen guten strategischen Schachzug gemacht haben", so der Franzose.

"Natürlich würden wir es heute ein wenig anders machen, aber wir dachten nicht, dass es dafür da wäre", sagt Grosjean weiter. Er hält es jedoch grundsätzlich für eine gute Sache, dass nur der Fahrer das Recht hat, Ansagen zu machen. "Wenn es noch einmal passieren würde, würde ich gerne einfach am Funk sagen: 'Jungs, ich komme rein.'"

Doch damals habe man nicht an die Regel gedacht und wurde bestraft. "Für mich hat sich nichts verändert", so Grosjean, "aber für Kevin war es ein Punkt, der für uns in der Konstrukteurswertung schon eine große Sache ist. Ich schätze, wir werden es genau lesen, wenn es rauskommt."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Kühlprobleme: Auch Sainz mit neuem Chassis in Spanien

Vorheriger Artikel

Kühlprobleme: Auch Sainz mit neuem Chassis in Spanien

Nächster Artikel

Nächste Runde im Wortgefecht: So wehrt sich Zak Brown gegen Otmar Szafnauer

Nächste Runde im Wortgefecht: So wehrt sich Zak Brown gegen Otmar Szafnauer
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Norman Fischer