Haas verpflichtet Louis Delétraz als F1-Simulatorpilot

Der Schweizer, der mit Carlin in der Formel-2-Meisterschaft derzeit auf Rang vier liegt, wurde vom Haas F1-Team als Simulatorfahrer für die Saison 2019 verpflichtet. 

Haas verpflichtet Louis Delétraz als F1-Simulatorpilot

Der Genfer, der momentan seine dritte Saison in der Formel 2 bestreitet, konnte bereits am Tag nach dem letzten GP der Saison 2018 in Abu Dhabi einen Reifentest für das amerikanische Team bestreiten. Der 21-Jährige spulte dabei 117 Runden ab.

"Meine erste F1-Testsession mit Haas im November war ein Traum, der wahr wurde, und ich habe noch immer eine gute Beziehung zum Team", sagte Louis Délétraz

Louis Deletraz, CARLIN

Louis Deletraz, CARLIN

Photo de: Joe Portlock / LAT Images

"Ich bin froh, dass sie mit meiner Arbeit zufrieden waren, und ich fühle mich geehrt und dankbar, dass das Team weiterhin mit mir zusammenarbeiten möchte, indem sie mich das ganze Jahr über an ihrem Simulatorprogramm mitwirken lassen." 

Weiterlesen:

"Der Simulator spielt eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung eines F1-Wagens, da er es dem Team ermöglicht, das Auto und alle Updates zu überprüfen. Es ist eine sehr wichtige Aufgabe, und sie ermöglicht mir, mehr über die F1 zu lernen und bringt mich meinem Endziel, in naher Zukunft Rennen in der F1 bestreiten zu können, einen Schritt näher." 

Der Sohn von Jean-Denis Delétraz liegt nach dem ersten Wochenende in Bahrain mit seinem neuen Team Carlin auf dem vierten Platz in der F2-Wertung. Er hatte am Ende der vergangenen Saison das Charouz-Team verlassen. 

 
geteilte inhalte
kommentare
Vettel startet in Baku von P3: Beinahe wäre auch er in der Mauer gelandet
Vorheriger Artikel

Vettel startet in Baku von P3: Beinahe wäre auch er in der Mauer gelandet

Nächster Artikel

Mercedes: So hat Lewis Hamilton die Pole in Baku verloren

Mercedes: So hat Lewis Hamilton die Pole in Baku verloren
Kommentare laden