Konstanz als Schlüssel: So will Bottas Hamilton 2018 herausfordern

geteilte inhalte
kommentare
Konstanz als Schlüssel: So will Bottas Hamilton 2018 herausfordern
Ruben Zimmermann
Autor: Ruben Zimmermann
Co-Autor: Dieter Rencken
08.12.2017, 21:16

Valtteri Bottas hofft darauf, Lewis Hamilton in der Formel-1-Saison 2018 herausfordern zu können. Dazu müssen seine Leistungen allerdings deutlich konstanter werden.

Bottas beendete seine erste Formel-1-Saison als Mercedes-Werkspilot auf dem dritten WM-Platz hinter Sebastian Vettel und seinem Teamkollegen Hamilton. Am Ende des Jahres holte Bottas 58 Punkte weniger als sein Teamkollege. Trotzdem konnte er Weltmeister Hamilton in diesem Jahr mehrfach bezwingen. So hatte er zum Beispiel bei den letzten drei Saisonrennen in Mexiko, Brasilien und Abu Dhabi die Nase jeweils vor Hamilton.

"Jeder hofft darauf, die Saison gut zu beenden - und für mich war es perfekt", erklärt Bottas, der das Saisonfinale in Abu Dhabi gewinnen konnte. "Es geht nicht besser, als auf Pole zu stehen und das Rennen zu gewinnen. Wenn ich auf die letzten Rennen der Saison zurückblicke, dann hatte ich wirklich das Gefühl, ein besserer Fahrer als vorher zu sein", verrät der Finne.

In den letzten fünf Rennen der Saison 2017 holte Bottas insgesamt 83 Punkte - und damit mehr als jeder andere Fahrer. "Ich gehe mit einem guten Gefühl in die Ferien", lacht Bottas, den vor allem sein Sieg in Abu Dhabi motiviert. "Aber es ist auch nur ein Rennen", weiß der Finne und erklärt: "Im nächsten Jahr gibt es viele Rennen. Wenn Du um den Titel kämpfen willst, dann musst Du bei jedem einzelnen deine Leistung bringen."

Genau diese Konstanz fehlte Bottas 2017. Zwar konnte er Hamilton vereinzelt immer wieder bezwingen, doch auf lange Sicht war der spätere Weltmeister stets vorne. Vor allem bei den sechs Rennen nach der Sommerpause, bei denen Hamilton immer vor Bottas ins Ziel kam, entschied sich das interne Mercedes-Duell zugunsten des Briten. In diesem Zeitraum baute Hamilton seinen Vorsprung von 19 auf satte 87 Zähler aus.

"Meine Ergebnisse müssen konstanter werden. Dann ist es auch möglich, mit ihm zu kämpfen", erklärt Bottas daher im Hinblick auf die kommende Saison. Ansetzen will er dabei vor allem an den Samstagen. Er verrät: "In diesem Jahr war das Qualifying seine (Hamiltons; Anm. d. Red.) Stärke. Er hat im Qualifying einige großartige Leistungen gezeigt. So ist er meistens von der Pole ins Rennen gegangen - und dann ist es immer schwierig."

Das Qualifyingduell der beiden Mercedes-Piloten konnte Hamilton in diesem Jahr mit 13:7 für sich entscheiden. Interessant dabei: In sechs der sieben Rennen, in denen Bottas vor Hamilton startete, hatte der Finne die Nase auch am Ende vorne. "Ich muss mich auf mein Qualifying konzentrieren", ist für Bottas daher klar. "Aber auch in einigen Rennen hatte ich Probleme mit der Pace", gesteht er.

Nächster Formel 1 Artikel
Vettel: Der letzte Schritt zum Titel ist immer der schwierigste

Previous article

Vettel: Der letzte Schritt zum Titel ist immer der schwierigste

Next article

Formel 1 2018: Kalender, Testfahrten, Fahrer, Teams

Formel 1 2018: Kalender, Testfahrten, Fahrer, Teams

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Lewis Hamilton , Valtteri Bottas
Teams Mercedes
Autor Ruben Zimmermann
Artikelsorte News