Hamilton-Fan bucht Flugzeug für Supportbotschaft in Zandvoort

Lewis Hamilton ist das große Feindbild in Zandvoort, daher hat sich ein glühender "Team-LH"-Anhänger eine kuriose Aktion einfallen lassen

Hamilton-Fan bucht Flugzeug für Supportbotschaft in Zandvoort

Die "Orange Army" hat sich in Zandvoort zum Trainingsfreitag der Formel 1 eingefunden, schon zum ersten Freien Training sind die Tribünen voll. Und auch eine erste Grußbotschaft an den großen WM-Rivalen von Max Verstappen lässt nicht lange auf sich warten.

Laut einem Bericht der britischen Boulevardzeitung 'The Sun' hat aber nicht etwa ein glühender Verstappen-Anhänger eine Botschaft an Lewis Hamilton gesendet, sondern ein Fan des Briten selbst.

Kurios: Neil Steele hat um 1.600 Pfund (umgerechnet 1.865 Euro) ein Kleinflugzeug angemietet, um damit ein Transparent in luftiger Höhe über die Rennstrecke transportieren zu lassen. Und Hamilton so seine Unterstützung auszusprechen.

Die Botschaft an Hamilton: "Siebenmaliger Weltmeister. Einfach schön." (Im Original: "7 X WDC. Simply lovely.") Das Zitat ist angelehnt an eine Phrase, die Verstappen nach einem guten Qualifying oder Rennen gerne verwendet.

Steele erklärt: "Es ist eine freche Gelegenheit, Lewis etwas zusätzliche Unterstützung zu zeigen, wenn er hier in Max' Hinterhof in die Höhle des Löwen eintritt."

 

Hamilton selbst wurde auf die Aktion im Laufe des Trainingstages aufmerksam gemacht. "Jemand hat mir eine Nachricht geschickt! Das ist unglaublich. Meine Fans, ganz ehrlich, ich liebe sie so sehr", freut er sich über die Aktion.

Der WM-Führende selbst weiß, dass er am Rennwochenende in den Niederlanden das große Feindbild darstellt. Er erwartet Buhrufe und Pfiffe der "Orange Army". Gleichzeitig hofft er auf vereinzelte Unterstützung seines "Team LH" in den Niederlanden.

"Ich weiß, dass ich auch Team-LH-Fans in den Niederlanden habe, was ich wirklich schätze. Sie werden wahrscheinlich nur eine sehr kleine Menge auf den Tribünen ausmachen und ich bewundere sie, dass sie die Buhrufe auch aushalten", merkte der Brite am Mediendonnerstag an.

Am Freitag fügt er hinzu: "Ich bin so dankbar für ihren Enthusiasmus, und generell schätze ich alle Fans des Sports. Alle sind hier, um sich zu amüsieren." Den Gegenwind der Holländer nehme er sich "nicht zu Herzen", betont er. Und: "Gestern habe ich hier einen tollen Empfang bekommen. Ich hoffe, dass es für alle ein tolles Wochenende wird."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Technik: Detailfotos beim Niederlande-Grand-Prix 2021
Vorheriger Artikel

Formel-1-Technik: Detailfotos beim Niederlande-Grand-Prix 2021

Nächster Artikel

Nach Defekt im Training in Zandvoort: Motorwechsel bei Vettel

Nach Defekt im Training in Zandvoort: Motorwechsel bei Vettel
Kommentare laden