Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
29 Tagen
18 Apr.
Rennen in
52 Tagen
09 Mai
Nächster Event in
70 Tagen
R
Monte Carlo
23 Mai
Rennen in
87 Tagen
06 Juni
Rennen in
101 Tagen
13 Juni
Rennen in
108 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
122 Tagen
04 Juli
Nächster Event in
126 Tagen
R
Silverstone
18 Juli
Rennen in
143 Tagen
01 Aug.
Rennen in
157 Tagen
29 Aug.
Rennen in
185 Tagen
05 Sept.
Rennen in
192 Tagen
12 Sept.
Rennen in
199 Tagen
26 Sept.
Rennen in
213 Tagen
03 Okt.
Nächster Event in
217 Tagen
10 Okt.
Rennen in
227 Tagen
24 Okt.
Rennen in
242 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
249 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
255 Tagen
05 Dez.
Rennen in
283 Tagen
12 Dez.
Rennen in
290 Tagen
Details anzeigen:

Hamilton fühlt sich fit: Andere brauchen Corona-Test "dringender als ich"

Lewis Hamilton reagiert auf Spekulationen rund um seine Gesundheit - Er habe keine COVID-19-Symptome und ließ sich deshalb auch nicht testen

geteilte inhalte
kommentare
Hamilton fühlt sich fit: Andere brauchen Corona-Test "dringender als ich"

Lewis Hamilton gibt Entwarnung. Der Brite schreibt auf Twitter, dass er sich bester Gesundheit erfreue. Zuvor waren Spekulationen aufgetaucht, weil er sich vor zwei Wochen mit zwei Promis bei einem Event traf, die beide wenig später positiv auf COVID-19 getestet wurden. Hamilton hat sich keinem Test unterzogen, schließlich seien diese für Menschen gedacht, die Tests dringender brauchen als der Weltmeister.

Hamilton war einer von vielen berühmten Persönlichkeiten, die am 4. März am "WE Day" in einer Arena in London teilnahmen. Dort traf der Mercedes-Pilot auf den britischen Schauspieler Idris Elba und Sophie Trudeau, die Frau des kanadischen Premierministers.

Beide Promis wurden wenig später positiv auf das Coronavirus getestet. Seither machten sich Fans um Hamiltons Gesundheit Sorgen. Nun hat er sein Schweigen mit einem neuen Tweet zu dem Thema gebrochen. "Es gab zuletzt ein paar Spekulationen bezüglich meiner Gesundheit, nachdem ich bei einem Event war, und zwei Personen später positiv auf das Coronavirus getestet wurden."

Der Brite betont: "Ich wollte euch wissen lassen, dass es mir gut geht, ich mich fit fühle und zweimal am Tag trainiere. Ich habe keine Symptome. Und es sind nun 17 Tage vergangen, seit ich Sophie und Idris gesehen habe. Ich war mit Idris in Kontakt und freue mich, dass es ihm gut geht."

 

Hamilton schreibt, er habe mit seinem Doktor Rücksprache gehalten und abgeklärt, ob er sich testen lassen muss oder nicht. "Aber die Wahrheit ist, dass nur limitierte Tests zur Verfügung stehen und dass es andere Personen dringender brauchen als ich, speziell da ich überhaupt keine Symptome zeige."

Deshalb habe er sich in der vergangenen Woche selbst isoliert. "Eigentlich schon seit das Training am Freitag abgesagt wurde, habe ich mich von anderen Menschen distanziert." Allerdings war er nach der Absage des Australien-Grand-Prix noch surfen und klettern in Melbourne.

"Das Wichtigste ist jetzt, dass wir alle positiv bleiben, uns voneinander distanzieren, selbst isolieren, wenn man muss und regelmäßig Hände mit Wasser und Seife für mindestens 20 Sekunden wäscht", richtet er einen Appell an seine Abonnenten.

Mit Bildmaterial von LAT.

Formel 1 folgt Hilferuf: Expertise für Herstellung von Beatmungsgeräten

Vorheriger Artikel

Formel 1 folgt Hilferuf: Expertise für Herstellung von Beatmungsgeräten

Nächster Artikel

Verstappen über virtuelle Formel-1-Serie: "Werde nicht teilnehmen"

Verstappen über virtuelle Formel-1-Serie: "Werde nicht teilnehmen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Maria Reyer