Formel 1
Formel 1
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
12 März
-
15 März
Nächster Event in
86 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
93 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
107 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächster Event in
121 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
135 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
142 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
156 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
170 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
177 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
191 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
198 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
212 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
226 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
254 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
261 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
275 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
282 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
296 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
310 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
317 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
331 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
345 Tagen
Details anzeigen:

Hamilton schwärmt von königlicher Hochzeit: "Nur gelächelt"

geteilte inhalte
kommentare
Hamilton schwärmt von königlicher Hochzeit: "Nur gelächelt"
Autor:
24.05.2018, 05:44

Der Mercedes-Star ist wegen Kitsch und Prunk der Vermählung Prinz Harrys und Meghan Markles aus dem Häuschen – Dunkelhäutige Prinzessin "sehr wichtig"

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat seine Begeisterung über die Hochzeit Prinz Harrys und Meghan Markles zum Ausdruck gebracht. Wie der Brite im Vorfeld des Monaco-Grand-Prix sagt, hätte er die Trauung am vergangenen Wochenende im TV verfolgt und die ganze Zeit gelächelt. "Ein stolzer Tag für mich, meine Familie und die Welt", findet Hamilton.

Historische Bedeutung misst er der Hochzeit auch deshalb bei, weil die US-amerikanische Schauspielerin Markle eine schwarze Mutter hat. Ein Novum in der königlichen Familie. "Es war schön, eine so positive Veränderung mitzuerleben", sagt Hamilton, der selbst erster und einziger dunkelhäutiger Weltmeister ist. In seiner Kindheit hatte er häufiger mit Anfeindungen kämpfen müssen.

"Die Tatsache, dass in der königlichen Familie nun Vielfalt herrscht, ist großartig. Wahrscheinlich erkennen viele Leute nicht, wie wichtig es ist", betont Hamilton und weist darauf hin, dass bei der Trauung darauf geachtet wurde, dass schwarze Priester und Musiker an der Zeremonie teilnehmen.

 

Flavio Briatore, Benetton, Teamchef, mit Prinzessin Diana von Wales und deren Sohn, Prinz Harry
Schon als kleines Kind war Prinz Harry (Mitte) bei der Formel 1 zu Gast

Foto LAT Images

 

Neben der politischen Komponente scheint Hamilton auch der Kitsch der Prinzen-Vermählung gefallen zu haben. "Es war die tollste Hochzeit, die ich je gesehen habe – und ich bin kein Fan von sowas. Ich meide Hochzeiten wo es nur geht. Aber bei dieser wäre ich so gerne dabei gewesen."

Warum er im Gegensatz zu anderen Sportstars – etwa Ex-Fußballer David Beckham – nicht eingeladen war, verschweigt er. Anscheinend würde Hamilton seiner Herzdame eines Tages gerne in ähnlichem Rahmen das Ja-Wort geben. "Es war so toll zu sehen, wie glücklich die Zwei waren", schwärmt er. "Ein Märchen. Jedes Kind – sogar ein unverheirateter Erwachsener – träumt von diesem Wochenende."

Nächster Artikel
Fotos - Mittwoch in Monaco

Vorheriger Artikel

Fotos - Mittwoch in Monaco

Nächster Artikel

Berlin: Was an den Formel-1-Gerüchten wirklich dran ist

Berlin: Was an den Formel-1-Gerüchten wirklich dran ist
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Lewis Hamilton Jetzt einkaufen
Autor Dominik Sharaf