Formel 1
Formel 1
25 Juli
-
28 Juli
Event beendet
01 Aug.
-
04 Aug.
Event beendet
29 Aug.
-
01 Sept.
Event beendet
19 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
1. Training in
2 Tagen
10 Okt.
-
13 Okt.
1. Training in
16 Tagen
R
Mexiko-Stadt
24 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
31 Tagen
31 Okt.
-
03 Nov.
1. Training in
38 Tagen
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
52 Tagen
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
65 Tagen
Details anzeigen:

Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"

geteilte inhalte
kommentare
Hamilton über Monza-Buhrufe: "Das schlimmste Podium für mich"
Autor:
10.09.2019, 12:22

In Monza wurde Lewis Hamilton am Wochenende ausgepfiffen und ausgebuht - Schön war das nicht für ihn, aber der Weltmeister kann laut eigener Aussage damit leben

Lewis Hamilton wurde in Monza von einigen Zuschauern nicht gerade freundlich empfangen. Sowohl am Samstag nach der Qualifikation als auch am Sonntag nach dem Rennen gab es laute Buhrufe gegen den Weltmeister. "Ich werde von allen Fahrern, die in der Geschichte dieses Rennens hier angetreten sind, am meisten ausgebuht. Das ist nicht besonders schön", so Hamilton auf dem Podest.

"Es ist das schlimmste Podium für mich", so der Brite. Kurze Zeit später haben sich die Emotionen etwas gelegt, und auf Instagram schreibt Hamilton im Hinblick auf die Pfiffe und Buhrufe: "Wow, Italien. Eure Energie hat man heute auf der ganzen Welt gehört. Dafür bewundere ich euch so sehr. Eure Leidenschaft ist ganz besonders. Die Buhrufe sind nicht so angenehm, aber es ist okay, ich kann das ab."

"Ich hoffe, dass sich die Dinge im Laufe der Zeit ändern, und dass es in so einem schönen Land keine Buhrufe mehr geben wird. Trotzdem wünsche ich euch allen Positivität und nur gute Dinge in eurem Leben", so Hamilton. Der Weltmeister ist nicht der erste Fahrer, der auf einem Podium ausgebuht wird. Das passierte zum Beispiel auch schon Sebastian Vettel und Nico Rosberg.

Und auch in anderen Serien sind Pfiffe und Buhrufe keine Seltenheit. In der MotoGP haben es die Spanier Marc Marquez und Jorge Lorenzo bei Rennen in Italien zum Beispiel ebenfalls immer schwer.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
"Populäre Entscheidungen": Palmer übt scharfe Kritik an Rennkommissaren

Vorheriger Artikel

"Populäre Entscheidungen": Palmer übt scharfe Kritik an Rennkommissaren

Nächster Artikel

Jos Verstappen optimistisch: "Sieht für den Rest der Saison gut aus"

Jos Verstappen optimistisch: "Sieht für den Rest der Saison gut aus"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Ruben Zimmermann