Honda erwägt radikale Änderungen am Motor für 2017

Honda legt den Fokus auf die Motorenentwicklung für die Saison 2017, in der das Token-System abgeschafft wird. In Folge dessen erwägt das Formel-1-Team, radikale Änderungen am Antrieb vorzunehmen.

Ziel ist es, in der kommenden Saison so nah wie möglich an die Leistung von Mercedes heranzukommen. Honda-F1-Chef Yusuke Hasegawa sagte gegenüber Motorsport.com: „Wird werden alles tun, um die Leistung unserer Motoren zu steigern.“ 

 

„Für die kommende Saison können wir alles grundsätzlich ändern. Wir haben aber noch nicht entschieden, wie die exakten Spezifikationen und das Layout aussehen werden.“

Bildergalerie: Formel-1-Tests in Barcelona

Nach dem Rennen in Spanien sagte Hasegawa, dass Honda zudem einige Weiterentwicklungen des Antriebs für die aktuelle Saison in der Hinterhand habe. Es ist zu erwarten, dass die Honda-Piloten für das Rennen in Kanada einen verbesserten Motor bekommen, da dort ein Wechsel des Antriebs geplant ist. 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Teams Honda Racing F1 Team
Artikelsorte News
Tags 2017, formel 1, honda, motoren