Horner dementiert Verstappen-Aussage: Übersetzungsfehler?

geteilte inhalte
kommentare
Horner dementiert Verstappen-Aussage: Übersetzungsfehler?
Autor: Christian Nimmervoll
19.10.2018, 17:59

"Raw talent" oder "more talent": Christian Horner beschwert sich in Zusammenhang mit den jüngsten Schlagzeilen über einen angeblichen Übersetzungsfehler

Max Verstappen soll "mehr Talent" als Sebastian Vettel besitzen: Mit dieser Aussage sicherte sich Christian Horner diese Woche die Schlagzeilen der deutschen und niederländischen Medien. Doch am Rande des Grand Prix der USA in Austin behauptet der Red-Bull-Teamchef nun, das so nie gesagt zu haben.

"Die Sache mit auf Deutsch geführten Interviews ist, dass sie manchmal ungenau übersetzt werden", kritisiert Horner in einem Interview mit 'Sky Sports F1'. Er nimmt damit Bezug auf eine Veröffentlichung unserer Kollegen von 'Auto Bild motorsport'. Demnach soll er gesagt haben: "Max hat mehr Talent (als Vettel; Anm. d. Red.)."

Laut Horner ein glatter Übersetzungsfehler: "Das war so ein Fall, in dem ich ziemlich eindeutig gesagt habe, dass Max 'raw talent' (rohes Talent; Anm. d. Red.) hat, mit 'r', aber das wurde übersetzt als 'more talent' (mehr Talent; Anm. d. Red.), mit einem 'm'." Da es sich dabei um Feinheiten der Aussprache handelt, ist nicht auszuschließen, dass seine Darstellung richtig ist.

Allerdings nutzen Teamchefs und Fahrer angebliche Übersetzungsfehler auch oft, um im Nachhinein zurückzurudern. Ob das in diesem konkreten Fall so war, überlassen wir der Fantasie unserer Leser. Tatsache ist: 'Auto Bild motorsport' hatte das Interview vor Veröffentlichung zur Autorisierung an Red-Bull-Partner Aston Martin geschickt - und die hatten gegen den Wortlaut nichts einzuwenden.

In Austin stellt Horner klar: "Die beiden sind ganz unterschiedliche Fahrer. Was Sebastian erreicht hat, ist phänomenal. Ich bleibe bei meiner Aussage: Das rohe Talent von Max ist absolut offensichtlich. Und so langsam kommt dazu auch mehr Erfahrung. Die letzten vier oder fünf Rennen war er in fantastischer Form."

Die Aussage, dass Verstappen explizit der Talentiertere von beiden sei, will er so aber nie gesagt haben. Zumal Horner auch gegenüber 'Auto Bild motorsport' extrem positiv gegenüber Vettel war - mit Sätzen wie: "Er wollte jedes Detail am Auto kapieren. Er hat die Gegner und deren Schwächen analysiert." Dies habe Vettel dabei geholfen, ein "sehr kompletter Fahrer" zu werden. 

 
Nächster Artikel
Formel 1 USA 2018: Das 2. Training im Formel-1-Liveticker

Vorheriger Artikel

Formel 1 USA 2018: Das 2. Training im Formel-1-Liveticker

Nächster Artikel

McLaren legt sich fest: Keine volle IndyCar-Saison 2019

McLaren legt sich fest: Keine volle IndyCar-Saison 2019
Kommentare laden