Formel 1
Formel 1
17 Juli
Event beendet
14 Aug.
FT3 in
04 Stunden
:
32 Minuten
:
12 Sekunden
28 Aug.
Nächster Event in
12 Tagen
R
04 Sept.
Nächster Event in
19 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
Nächster Event in
26 Tagen
25 Sept.
Nächster Event in
40 Tagen
R
Nürburgring
09 Okt.
Nächster Event in
54 Tagen
R
Portimao
23 Okt.
Nächster Event in
68 Tagen
R
31 Okt.
Nächster Event in
76 Tagen
Details anzeigen:

Horner glaubt nicht an Fahrerwechsel: Bleibt 2021 alles so, wie es ist?

geteilte inhalte
kommentare
Horner glaubt nicht an Fahrerwechsel: Bleibt 2021 alles so, wie es ist?
Autor:
Co-Autor: Adam Cooper
16.12.2019, 08:46

Lewis Hamilton zu Ferrari? Sebastian Vettel zurück zu Red Bull? Max Verstappen zu Mercedes? Christian Horner glaubt nicht, dass so etwas 2021 passieren wird

Nach der Formel-1-Saison 2020 laufen unter anderem die Verträge von Lewis Hamilton (Mercedes), Sebastian Vettel (Ferrari) und Max Verstappen (Red Bull) aus. Es könnte also eine Menge Bewegung in den Fahrermarkt kommen, und Ex-Teamchef Eddie Jordan prophezeit beispielsweise, dass Hamilton zu Ferrari wechseln und ab 2021 für die Scuderia fahren wird.

Red-Bull-Teamchef Christian Horner hält ein solches Bäumchen-wechsel-dich-Szenario dagegen nicht für besonders wahrscheinlich. "Ich wäre überhaupt nicht überrascht, wenn alle [Topfahrer] in den gleichen Cockpits bleiben", erklärt er im Hinblick auf 2021 und ergänzt zum Thema Verstappen: "Er ist sehr glücklich in diesem Team - und wir haben ihn gerne bei uns, er passt hier sehr gut rein."

"Es liegt an uns, ihm im nächsten Jahr ein konkurrenzfähiges Auto zu geben", weiß Horner. Gelingt Red Bull das, ist der Teamchef sehr zuversichtlich, dass Verstappen auch über 2020 hinaus für die Bullen fahren wird. Und auch bei den anderen Teams glaubt er nicht an große Wechsel. "Leclerc hat [für 2021] sowieso einen Vertrag bei Ferrari", erinnert er.

"Lewis ist sehr glücklich in seinem Umfeld - und Max ebenfalls. Wenn sie im kommenden Jahr also in konkurrenzfähigen Autos sitzen, warum sollten sie dann wechseln?", so Horner. Das größte Fragezeichen könnte Sebastian Vettel sein. Bereits seit Monaten wird darüber spekuliert, dass der viermalige Weltmeister seine Karriere nach 2020 beenden könnte.

Große Angst, dass Red Bull Verstappen in so einem Fall an Ferrari verlieren könnte, scheint Horner allerdings nicht zu haben.

Mit Bildmaterial von LAT.

Toto Wolff: Ausgelassener Brasilien-Grand-Prix war ein "Experiment"

Vorheriger Artikel

Toto Wolff: Ausgelassener Brasilien-Grand-Prix war ein "Experiment"

Nächster Artikel

Max Verstappen erklärt: Deshalb wäre ein Wechsel zu Ferrari nicht attraktiv

Max Verstappen erklärt: Deshalb wäre ein Wechsel zu Ferrari nicht attraktiv
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Ruben Zimmermann