Formel 1
Formel 1
30 Apr.
-
03 Mai
Nächster Event in
41 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächster Event in
48 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächster Event in
62 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächster Event in
76 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächster Event in
83 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächster Event in
97 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächster Event in
104 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächster Event in
118 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
132 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächster Event in
160 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
167 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächster Event in
181 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächster Event in
188 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächster Event in
202 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächster Event in
216 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächster Event in
223 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
237 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächster Event in
251 Tagen
Details anzeigen:

"Ich liebe Fleisch": Ricciardo schließt aber nicht aus, Veganer zu werden

geteilte inhalte
kommentare
"Ich liebe Fleisch": Ricciardo schließt aber nicht aus, Veganer zu werden
Autor:
Co-Autor: Jonathan Noble
24.02.2020, 15:14

Daniel Ricciardo könnte sich vorstellen, in Zukunft auf Fleisch zu verzichten, allerdings gehört der Genuss für ihn aktuell noch zu seinem Leben dazu

Lewis Hamilton hat den Veganismus in die Formel 1 gebracht. Der sechsmalige Weltmeister verzichtet schon seit einiger Zeit komplett auf Fleisch und ist auch als Investor bei einer veganen Burgerkette involviert. Auf seine Fahrerkollegen hat der Trend bislang nur bedingt abgefärbt: Sebastian Vettel hat es probiert, Charles Leclerc hat es probiert - beide haben das Experiment jedoch nach einiger Zeit wieder abgebrochen.

Auch Daniel Ricciardo könnte sich vorstellen, irgendwann zum veganen Lebensstil umzuschwenken. Aber noch nicht. "Die Fried-Chicken-Diät hat mir gutgetan", lacht er auf einen Vergleich zu Hamilton angesprochen, der über den Winter fünf Kilo abgenommen hat. Doch im Ernst: Ausschließen möchte der Renault-Pilot vegane Ernährung nicht. "Da muss man offen sein", sagt er.

Als Kind habe der Australier noch Gemüse gehasst, doch als er von zuhause auszog und nach Europa ging, habe er oft keine andere Wahl gehabt. "Jetzt mag ich Gemüse und liebe Salat." Seinen Fleischkonsum habe er bereits um rund 20 bis 25 Prozent reduziert. "Wenn ich mich damit wohlfühle, dann könnte ich auf 50 Prozent aufstocken", sagt Ricciardo. 100 Prozent sei aktuell aber kein Thema.

"Ich liebe Fleisch, ein Hamburger ist für mich immer noch ein tolles Essen. Jetzt möchte ich das in meinem Leben noch haben, aber ich bin offen für Veränderung", betont er. "Von einem Tag auf den anderen Tag plötzlich komplett damit aufzuhören, ist wohl nicht sehr nachhaltig. Ich denke, das muss man langsamer angehen und dann schauen, wie der Körper darauf reagiert. Ich probiere ein paar Dinge aus. Mal schauen, was rauskommt."

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Honda: Formel-1-Zukunft wird durch Elektrifizierung verkompliziert

Vorheriger Artikel

Honda: Formel-1-Zukunft wird durch Elektrifizierung verkompliziert

Nächster Artikel

Formel-1-Sportchef Brawn über Datenanalyse: "Hilft dem Sport nicht"

Formel-1-Sportchef Brawn über Datenanalyse: "Hilft dem Sport nicht"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Autor Norman Fischer